Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Micarna übernimmt Maurer Speck

BAZENHEID. Die Micarna-Gruppe, einer der führenden Fleischverarbeiter der Schweiz, übernimmt den Speckspezialitäten-Hersteller Maurer Speck aus Flüh mit allen Mitarbeitenden und schafft somit für beide Unternehmen eine starke Basis für die Zukunft.
Ernst H. Maurer übergibt den Schlüssel an Albert Baumann.

Ernst H. Maurer übergibt den Schlüssel an Albert Baumann.

BAZENHEID. Die Micarna-Gruppe, einer der führenden Fleischverarbeiter der Schweiz, übernimmt den Speckspezialitäten-Hersteller Maurer Speck aus Flüh mit allen Mitarbeitenden und schafft somit für beide Unternehmen eine starke Basis für die Zukunft.

Maurer Speck im solothurnischen Flüh gehört mit ihrer annähernd 45-jährigen Tradition zu den etablierten Schweizer Herstellern von Speckspezialitäten. Die Einzelfirma wurde in zweiter Generation während mehr als 40 Jahren durch Ernst Maurer geführt. Unter seiner Führung und mit viel Engagement und Handarbeit wurde das Unternehmen zur Nummer eins der Speckproduktion in der Schweiz. Die Firma Maurer Speck arbeitet seit mehreren Jahrzehnten erfolgreich mit den Migros-Genossenschaften Aare, Basel, Luzern und Zürich zusammen und gehörte zu den Pionieren der regional verankerten Produktelinie AdR «Aus der Region. Für die Region». Seit Freitag, 3. Juli, gehört Maurer Speck nun zur Micarna-Gruppe und wurde in den Geschäftsbereich Charcuterie integriert.

Beim Entscheid, das Unternehmen der Familie Maurer in die Micarna-Gruppe aufzunehmen, ging es darum, die langfristige Zukunft des Unternehmens zu sichern, auch im Sinne einer Nachfolgeregelung. «Nachfolgeregelungen sollten dann in Angriff genommen werden, wenn es einem Unternehmen gut geht», erklärt Ernst Maurer. Es gehe darum, Verantwortung zu übernehmen und die Weiterführung des Unternehmens zu sichern.

Bereits seit über zehn Jahren arbeitet das Unternehmen intensiv mit der Micarna-Gruppe zusammen. So schneidet die Micarna beispielsweise die Produkte, verpackt sie und kümmert sich um die Logistik. So kann die Integration des Unternehmens in die Micarna-Gruppe als logischer Schritt bezeichnet werden.

Für Maurer Speck bietet sich so die Chance, dass sich das Unternehmen noch stärker darauf konzentrieren kann, was das Unternehmen gut kann, nämlich handwerklich hochstehende geräucherte Spezialitäten produzieren. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.