Meine geniale Freundin

Die draufgängerische Schustertochter Lila und die schüchterne Elena, Tochter eines Pförtners, sind schon als junge Mädchen beste Freundinnen.

Drucken
Teilen

Die draufgängerische Schustertochter Lila und die schüchterne Elena, Tochter eines Pförtners, sind schon als junge Mädchen beste Freundinnen. Und sie werden es über sechs Jahrzehnte bleiben, bis die eine spurlos verschwindet und die andere auf alles Gemeinsame zurückblickt, um hinter das Rätsel dieses Verschwindens zu kommen. Beide wachsen im Neapel der Fünfzigerjahre auf. Hier gehen sie zur Schule, beide darum wetteifernd, besser zu sein als die andere, und beide bleiben einander nahe. Ein wunderbares Porträt einer Frauenfreundschaft.

Elena Ferrante: Meine geniale Freundin, Suhrkamp Verlag, 423 Seiten Bibliothek Lichtensteig