Mein Mann, seine Frauen und ich

Lesetipp

Merken
Drucken
Teilen

Die süddeutsche Powerfrau Nadia Schäfer, 44, geschieden, attraktiv und lebensfroh, lernt den ira­kischen Geschäftsmann Karim kennen, den sie kurz darauf heiratet. Ihm zuliebe zieht sie in den Oman, konvertiert zum Islam und geht verschleiert. Da meldet sich Karims 1. Frau und fordert, dass er seinen Pflichten ihr und den gemeinsamen Kindern gegenüber nachkommt. Nadia ist hin- und hergerissen. Sie hasst es, ­Karim teilen zu müssen; sie verlässt ihn und kehrt zurück nach Deutschland. Hier hält sie es nur kurze Zeit aus. Ihr Ehemann wirbt wieder heftig um sie und be­wegt sie, zurückzukehren. Bald ver­ändert sich die Situation erneut: Karim gönnt sich eine 3. Ehefrau. Allrounderin Hera Lind bringt ihrem Publikum ein besonderes Frauenschicksal nahe.

Hera Lind: Mein Mann, seine Frauen und ich; Verlag: Diana, 400 Seiten, Bibliothek Mosnang