Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Herisau: Mehr Besucher am diesjährigen «Usegstuehlet»

Die Organisatoren ziehen eine positive Bilanz des Dorfevents in der Hinterländer Gemeinde. Der Publikumsaufmarsch war nach ersten Schätzungen höher als 2017.
Jesko Calderara
Die Asia Sportschule Herisau zeigte am «Usegstuehlet » Löwentänze. Bild: Cal

Die Asia Sportschule Herisau zeigte am «Usegstuehlet » Löwentänze. Bild: Cal

Die Idee von «Usegstuehlet» bestechend einfach. Mit aktiver Beteiligung und kreativen Einfällen der Bevölkerung soll das Herisauer Zentrum belebt werden. Was dies konkret heisst, zeigte am Samstag die diesjährige Ausgabe des Anlasses. Bei herrlichem Sommerwetter präsentierte sich die Hinterländer Gemeinde von ihrer schönsten Seite. Die historischen Gassen im Ortskern waren für den Verkehr gesperrt und stattdessen möbliert. In dieser Umgebung ergaben sich spontane Begegnungen und lockere Gespräche. Zudem sorgten rund 56 Gewerbler, Organisationen und Privatpersonen für Feststimmung. Unter anderem waren verschiedene Musikformationen am Werk: Vor dem «Oberdorfkafi» spielte ein Volksmusiker, beim «Treffpunkt» zeigten die Buffalo-Dancers ihr Können und an der Gossauerstrasse gab es Pop-Klänge. Zu den Attraktionen für die Kinder gehörte die Hüpfburg. Die Organisatoren schätzen, dass «Usegstuehlet» dieses Jahr mehr Besucher anlockte als 2017. Auch sonst ziehen sie eine positive Bilanz. «Es war ein wunderschönes Fest», sagt OK-Präsident Raphael Froidevaux. Insbesondere hebt er das ideale Wetter, die vielfältigen Darbietungen und die gute Stimmung hervor.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.