Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Meglisalp umbauen

Alpstein Das 120-jährige Berggasthaus Meglisalp soll bis in drei Jahren umgebaut und mit einem Anbau ergänzt werden. Der Neubau soll den veränderten Gästebedürfnissen gerecht werden und trotzdem den Charakter des Berggasthauses bewahren, heisst es in einer Medienmitteilung. Noch befinde sich das Projekt im Konzeptstadium. Nur so viel kann die Bauherrschaft, Familie Manser, zum heutigen Zeitpunkt sagen: Die Meglisalp ist ein Berggasthaus und soll eins bleiben. So sind keine Komfortzimmer geplant, sondern einfache, aber geräumige Doppel- und Familienzimmer mit schlichtem, aber zeitgemässem Komfort. Wunschvorstellung der Familie Manser ist es, dass der Umbau mit Anbau bis zur Saison 2020 realisiert sein soll.

Die Finanzierung soll, wie schon beim Bau der einstigen «Kuranstalt Meglisalp» im Jahre 1897, mittels Unterstützung Dritter erfolgen. Diese können jetzt sogenannte «Meggelin-Zeddel» in Form eines festverzinslichen und rückzahlbaren Darlehens zeichnen. Zeichnungsprospekte liegen im Berggasthaus Meglisalp auf oder können auf der Website «meglisalp.ch» heruntergeladen werden. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.