Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Medienfreiheit oder Sendeschluss?

Wattwil Am Donnerstag, 22. Februar, um 19.30 Uhr, findet im Kongresszentrum Thurpark in Wattwil ein durch die Jungfreisinnigen Toggenburg organisiertes öffentliches Podium zur Leitfrage «No Billag: Medienfreiheit oder Sendeschluss?» statt.

Die Jungfreisinnigen freuen sich, vier fachkundige Teilnehmer im «Thurpark» begrüssen zu dürfen:

• Olivier Kessler (Präsident Komitee «No Billag»), pro

• Noah Menzi (Präsident JFSG), pro

• André Moesch (Geschäftsführer TVO und FM1), contra

• Thomas Ammann (Nationalrat CVP), contra.

Durch den Abend und die Diskussion führen Ramiz Ibrahimovic (Vizepräsident Jungfreisinnige St. Gallen) und Regionalparteipräsident Ruben Schuler. Im Anschluss ans Podium und die Fragerunde kann die diskutierte Vorlage noch beim von den Jungfreisinnigen offerierten Apèro vertieft werden. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.