Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Maschinenbauer für Käsereien

Vor 50 Jahren hat Paul Kalt senior mit drei Söhnen die Kalt Maschinenbau AG in Lütisburg gegründet. Der Familienbetrieb hat sich auf die Planung von Käsereien sowie den Bau der entsprechenden Maschinen spezialisiert.
Matthias Giger

LÜTISBURG. In der Schweiz ist die Kalt Maschinenbau AG heute beim Bau von Maschinen für Halbhart- und Hartkäse Marktführerin. Weltweit ist die Lütisburger Firma ein grosser Player. Vier Fünftel des Umsatzes macht sie im Ausland. Zu den wichtigsten Märkten zählen die Schweiz, Deutschland und Österreich. Aber auch in den USA, den Baltischen Staaten, Weissrussland, Russland, Rumänien, Kanada und Griechenland stehen Maschinen oder komplette Käsereianlagen aus Lütisburg.

Angefangen hat die von Paul Kalt senior und drei seiner Söhne gegründete Firma vor 50 Jahren klein. «Sie hiess damals Kalt Söhne AG und war in der Lohnfertigung tätig, produzierte also noch keine eigenen Maschinen, sondern war Zulieferer für andere Firmen», sagt Stephan Winkler, der den Familienbetrieb leitet. Eigentlich Wirtschaftsanwalt mit steiler Karriere in New York und Zürich hat Stephan Winkler mit seiner Schwester das Unternehmen von heute auf morgen von seinem Vater geerbt. Dieser hatte die Firma zuvor von der Familie Kalt übernommen. Als der bisherige Geschäftsführer seinen Wunsch äusserte, die Verkaufsabteilung auszubauen und zu leiten, konnte Stephan Winklers Schwester ihren Bruder überzeugen, die Geschäftsleitung zu übernehmen.

Auf Käsereien spezialisiert

Auf die Herstellung von Maschinen für Käserei- und Molkereibetriebe hatte sich die Kalt Maschinenbau AG aber schon weit vor Stephan Winklers Einstieg spezialisiert. In den Siebzigerjahren zählte die Kalt Söhne AG immer mehr Betriebe aus der umliegenden Lebensmittelindustrie zu ihren Kunden. Ende der Siebzigerjahre wurden die ersten Pressen für Käsereien gebaut. Es folgten klassische Käsewannen (siehe Stichworte). «Damals stellte der Betrieb noch Fettbackautomaten für die Produktion von Schenkeli oder Pfannkuchen her», erzählt der Geschäftsführer. Langsam, aber sicher spezialisierte sich die Firma auf Käsereimaschinen. Nebst der Herstellung von Maschinen konzipiert, plant und baut das Unternehmen ganze Anlagen beziehungsweise Erweiterungs-Anbauten für kleine Käsereibetriebe bis zu den ganz grossen industriellen Milchverarbeitungs-Betrieben.

Die Firma sei langsam, aber stetig gewachsen, so Stephan Winkler. Davon würden die Anbauten zeugen. 1986 wurde ein komplett neues Produktions- und Bürogebäude gebaut, der Mitarbeiterstand war auf 35 angewachsen. Heute ist die Kalt Maschinenbau AG mit rund 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die grösste Firma in Lütisburg. Die hohe Zahl an Mitarbeitern ergibt sich daraus, dass die Firma von der Beratung über die Architektur neuer Anlagen und dem Bau von Käsereimaschinen bis zur gelegentlichen Revision alle Schritte selbst durchführt. «Ausserdem fertigen wir die meisten Teile selbst an. Das kann soweit gehen, dass wir sogar eine Schraube selbst produzieren», erläutert Stephan Winkler.

Eine Million Franken aufwärts

«Eine mittlere gewerbliche, von A bis Z ausgerüstete Käserei mit Planung, Maschinen und Einrichten gibt es ab etwas mehr als einer Million Franken – darin ist das Gebäude nicht inbegriffen», sagt der Geschäftsführer.

Die Produktions-Auslastung sei sehr gut. «Derzeit schliessen sich viele Käsereien zusammen und benötigen neue Maschinen. Davon profitieren wir natürlich», begründet Stephan Winkler dies. Der griechische Markt hingegen sei eingebrochen, da ohne Kredite auch keine Maschinen gekauft werden können. Feta sei der einzige Weichkäse, für dessen Herstellung die Lütisburger Firma Maschinen produziert, so Stephan Winkler.

Der Kalt Maschinenbau AG gehe es wie den meisten Technologie-Unternehmen im Toggenburg. «Es ist schwierig, genügend Fachkräfte zu finden», sagt er.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.