Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Martinimarkt-Konzerte treffen den Ton des Volkes

Mogelsberg «Im Volkston» lautet der Titel der diesjährigen Martinimarkt-Konzerte. Passend zum herbstlichen Volksfest in Mogelsberg singen und spielen Caroline Scheffelt Rüthemann, Sopran, und Christoph Scheffelt, Klavier, Werke von Johannes Brahms, Franz Schubert, Hugo Wolf und Antonín Dvorák.

Volksmusik als repräsentatives Vorbild

Alle vier Komponisten haben im 19. Jahrhundert gewirkt. Ihre Musik wurde stark von der Volksmusik beeinflusst. Johannes Brahms vertonte rund 60 deutsche Volkslieder und Hugo Wolfs «Italienisches Liederbuch» beinhaltet 46 volkstümliche italienische Liebesgedichte, übersetzt durch den Schriftsteller Paul Heyse.

Die kleine Auswahl der im Konzert präsentierten Lieder erzählt von feinen, frechen und glücklichen Liebesgeschichten, zeigt aber auch traurige, unglückliche und sehnsuchtsvolle Seiten. Neben den gesungenen Liedern erklingt auch ein Satz der grossen Klaviersonate D.850 von Franz Schubert. Ganz ohne Stimme und Text lässt der geniale Liederkomponist hier das Klavier singen. (pd)

Die Konzerte finden am Samstag, 4. November, um 13 Uhr und 15 Uhr in der Kirche statt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.