Marketing primär für Innerrhoder

APPENZELLERLAND. Seit diesem Jahr gibt es die gemeinsame Appenzeller Regionalmarketing AG nicht mehr. Innerrhoder vermarkten ihre Produkte nun selbst. Wollen Ausserrhoder weiterhin von Leistungen profitieren, müssen sie mehr zahlen.

Roger Fuchs
Drucken
Teilen
Produkte aus Innerrhoden werden fortan vom Verein Appenzellerland Tourismus AI vermarktet. (Bild: pd)

Produkte aus Innerrhoden werden fortan vom Verein Appenzellerland Tourismus AI vermarktet. (Bild: pd)

Weil Appenzell Ausserrhoden wegen des Sparprogramms die bisherige Appenzeller Regionalmarketing AG nicht mehr unterstützt, ist diese per Ende letzten Jahres liquidiert worden. Nun übernimmt der Verein Appenzellerland Tourismus AI deren bisherige Aktivitäten – dies mit finanzieller Unterstützung des Kantons Appenzell Innerrhoden. Wollen bisherige Ausserrhoder Partner der Regionalmarketing AG ebenfalls weiterhin von den Aktivitäten profitieren, werden sie stärker zur Kasse gebeten. Urs Berger, Ausserrhodens Tourismuschef, zeigt Verständnis dafür. «In diesen sauren Apfel wird man beissen müssen.»

Mehr zum Thema in der gedruckten Ausgabe und im E-Paper vom 19. März.