Mann ausgeraubt – Zeugenaufruf

Herisau. Am Montagvormittag, 14. März, meldete sich ein Mann auf dem Polizeiposten Herisau, und erklärte, dass er in der Nacht auf Sonntag, 13. März, kurz vor 1 Uhr, im Zentrum von Herisau von einem Unbekannten niedergeschlagen worden sei.

Merken
Drucken
Teilen

Herisau. Am Montagvormittag, 14. März, meldete sich ein Mann auf dem Polizeiposten Herisau, und erklärte, dass er in der Nacht auf Sonntag, 13. März, kurz vor 1 Uhr, im Zentrum von Herisau von einem Unbekannten niedergeschlagen worden sei. Das Opfer ging zu Fuss vom Treffpunkt zur Schmiedgasse und wurde im Bereich des Optikergeschäftes Würsch von hinten von einem Unbekannten überrascht, wie die Polizei schreibt. Dieser versetzte ihm von hinten je einen Schlag auf den Kopf und auf das linke Bein. Anschliessend wurde dem Geschädigten die Geldtasche mit rund 800 Franken Bargeld und einigen Ausweisdokumenten geraubt. Zwei unbekannte Männer halfen dem Opfer wieder auf die Füsse und bestellten für ihn ein Taxi. Der Geschädigte erlitt eine leichte Verletzung am linken Bein und musste sich in ärztliche Behandlung begeben, heisst es in der Medienmitteilung der Kantonspolizei.

Die Polizei sucht nach Zeugen: Die beiden unbekannten Männer im Alter von 30 bis 35 Jahren, die dem Opfer zu Hilfe kamen, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Herisau, Telefon 071 354 57 57, zu melden. Zudem ist die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden an weiteren Hinweisen interessiert. (kpar)