Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Make-up für Ganterschwiler Frauen

Frauenverein Ganterschwil
Praxedis Facci
Rosa Wielatt, Sabrina Senn (neu), Karin Thoma (Präsidentin), Manuela Jöhl, Martha Gehrig (verabschiedet), Conny Taudien (verabschiedet), Claudia Meier sowie Sandra Hartmann (neu, von links). (Bild: PD)

Rosa Wielatt, Sabrina Senn (neu), Karin Thoma (Präsidentin), Manuela Jöhl, Martha Gehrig (verabschiedet), Conny Taudien (verabschiedet), Claudia Meier sowie Sandra Hartmann (neu, von links). (Bild: PD)

Make-up ist mehr als schminken. Es macht die Welt schön und bedeutet bilden, gestalten, erfinden, ausgleichen, sich versöhnen, sich entscheiden, Stärken erkennen und Begabungen ausschöpfen, lustvolles und machtvolles Wirken, weckt Begeisterung und Freude. Das Impulsthema Make- up des schweizerischen-katholischen Frauenbundes lockte 71 Frauen ins Pfarreiheim zur 13. Hauptversammlung des Frauenvereins Ganterschwil. Tische mit Königskronen verströmten den Hauch von Glanz und Ein- zigartigkeit. Jede Frau ist heute Königin. Als Gast anwesend überbrachte Kantonalpräsidentin Regula Senn Dankesworte und gute Wünsche im Namen des Katholischen Frauenbundes St. Gallen-Appenzell.

Nach einem Nachtessen aus der Küche Näf-metzg führte Präsidentin Karin Thoma zügig durch die Traktanden. Das vergangene Jahr forderte vom Vorstand wiederum viel Engagement, Kreativität und Zeitaufwand. Auch das neue Jahr hält Höhepunkte bereit wie Winter-Fondueplausch im Wald, Internationaler Tag der Frau, Filmabend zum Thema Demenz, Chilbi, Floh- und Weihnachtsmarkt, Informationsveranstaltung zur Kesb, Ausflug ins Paraplegikerzentrum in Nottwil, Adventsfenster und vieles mehr. Die präsentierte Rechnung liess keine Fragen offen und wurde von den Anwesenden diskussionslos genehmigt. Mit Bedauern mussten zwei langjährige Vorstandsfrauen aus dem Team verabschiedet werden. Conny Taudien und Martha Gehrig engagierten sich während 13 Jahren mit viel Herzblut und scheuten keinen Aufwand. Ihr unermüdlicher Einsatz wurde mit Geschenken und wertschätzenden Worten verdankt. Beide waren Frauen der ersten Stunde des Frauenvereins Ganterschwil, nachdem der gemeinnützige Frauenverein und der katholische Frauen- und Mütterverein im Jahr 2005 fusionierten. Neu ins Team gewählt wurden zwei junge motivierte Frauen, Sabrina Hess und Sandra Hartmann, welche den Vorstand mit Karin Thoma, Rosa Wielatt, Manuela Jöhl, Claudia Meier und Sandra Schmid ergänzen.

Auch die beiden Revisorinnen Barbara Jäger und Patricia Züblin stellten nach 13 Jahren ihr Amt zur Verfügung und wurden mit Dankesworten verabschiedet. Der Vorstand freut sich, dass mit Martha Gehrig und Conny Taudien zwei ehemalige Kolleginnen ihr langjähriges Knowhow und ihre Kompetenz neu in die Geschäftsprüfung einbringen. Für Vergnügen und Erheiterung sorgte das Clownduo Chocolotta und Flumina, welche den Abend mit einem kunterbunten Feuerwerk aus frischer, spritziger und herzerwärmender Komik und witzigen humoristischen Wortspielereien aufmischten. Es durfte gelacht werden.

Praxedis Facci

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.