Macht der Dunkelheit besiegen

Santa Claus macht eine Entdeckung und ruft den Osterhasen, die Zahnfee sowie den gutmütigen Sandmann zu sich. Die «Hüter des Lichts» sorgen im gleichnamigen Film dafür, dass Pitch den Kindern nicht die Hoffnung stehlen kann.

Drucken
Teilen

Die Hüter des Lichts Sie sind die Helden unserer Kindheit: «Die Hüter des Lichts.» Allen voran der Weihnachtsmann, gefolgt vom Osterhasen, der Zahnfee und dem Sandmann, von denen jeder über einzigartige, unglaubliche Fähigkeiten verfügt. Und genau diese werden gebraucht, denn der düstere, bösartige Pitch verfolgt einen gefährlichen Plan. Pitch ist den meisten von uns bekannt als der Schwarze Mann, der sich im Dunkeln unter Betten versteckt und Angst und Schrecken verbreitet. Mit seiner Armee der Albträume droht er die Welt in ewige Dunkelheit zu hüllen.

Doch das werden die fünf Helden nicht zulassen. Vereint als «Die Hüter des Lichts», ziehen sie in den Kampf und versuchen mit einem abenteuerlichen Plan, die Menschheit vor den dunklen Machenschaften des Pitch zu retten. Als sich dann auch noch der junge, rebellische Jack Frost auf die Seite der vier stellt, hat Pitch kaum mehr eine Chance. Denn wehe dem, der sich mit den Helden unserer Kindheit anlegt. Deutsch 97 Min. (ab 6)

Passerelle 2 Sa, 15.12. 17.00 Mi, 19.12. 15.00

Der Hobbit: Eine unerwartete Reise Im Mittelpunkt von «Der Hobbit – Eine unerwartete Reise» steht der Titelheld Bilbo Beutlin, der unversehens an einer epischen Mission teilnehmen muss: Er soll den Zwergen helfen, ihren Schatz wieder zurückzugewinnen, den der Drache Smaug auf dem Berg Erebor versteckt hält. Überraschend taucht der Zauberer Gandalf der Graue bei Bilbo auf, und schon bald begleitet der Hobbit die Gruppe der 13 Zwerge unter der Führung des legendären Kriegers Thorin Eichenschild. Ihre Reise führt sie in unbekannte und gefährliche Gebiete, in denen es von Goblins und Orks, gigantischen Spinnen, Pelzwandlern und heimtückischen Zauberern nur so wimmelt. Deutsch 170 Min. (ab 12)

Passerelle 1 Do, 13.12. + Fr, 14.12. 20.15 Sa, 15.12. 16.30 + 20.15 So, 16.12. 14.00 + 20.15 Mo, 17.12. – Di, 18.12. 20.15 Mi, 19.12. 15.00 + 20.15

Hiver nomade – Winternomaden Pascal, 53, und Carole, 28, sind Schäfer. Im November 2010 bereiten sie sich auf ihre lange, winterliche Schafwanderung (die sogenannte Transhumanz) vor: Vier Monate und 600 Kilometer durch die Westschweiz, begleitet von drei Eseln, vier Hunden und achthundert Schafen.

Hier beginnt ein aussergewöhnliches Abenteuer: Tagein, tagaus Kälte und Unwettern trotzend, einzig eine Plane und Schaffelle als Schutz in den Nächten – diese Alltags-Saga offenbart ein rauhes, forderndes Metier voller Improvisation, das uneingeschränkte Aufmerksamkeit der Natur, den Tieren und dem Kosmos gegenüber voraussetzt und immer wieder einfordert.

Eine Odyssee durch eine Region im Wandel, in welcher dieses Nomadenleben mit der Herde von Jahr zu Jahr schwieriger wird, vor allem wenn es gilt, das nötige Grünfutter zwischen Villen, Strassen, Gleisen und Industriegebieten aufzuspüren. Eine Reise voller überraschenden Ereignissen, erstaunlichen Begegnungen, bewegenden Wiedersehen mit befreundeten Landwirten – nostalgische Akteure einer zunehmend schwindenden, ländlichen Lebensart.

Dominiert wird dieser Filmbericht von den beiden starken Persönlichkeiten Pascal und Carole, deren Beziehung und Lebensfreude diese Reise zu einer phantastischen Hymne an die Freiheit machen – ein Kontrast zu unserem sonst so komfortablen Lebensstil. Hiver Nomade ist ein Filmabenteuer, ein zeitgenössisches Roadmovie, das der heutigen Welt den Spiegel vorhält, uns unseren Wurzeln näherbringt und letztlich grundlegende Fragen aufwirft. F/d 90 Min. (ab 12/10)

Passerelle 2 Fr, 14.12. 20.15 So, 16.12. 15.00 Mo, 17.12. 20.15

More than Honey Das Bienenhaus meines Grossvaters war für uns Kinder ein magischer Ort. Faszinierend, aber auch unheimlich, wenn wir uns barfuss näher wagten zu dem aufgeregten Summen in der Sommerhitze. Und mittendrin hantierte der alte Mann mit seinem Strohhut, ohne Schutz. Die Bienen taten ihm nichts, als ob sie ihn kannten.

Diese Welt ist heute verschwunden. Seit drei Jahren sterben auf der ganzen Welt die Bienen. Über die Ursachen wird noch gerätselt, aber schon jetzt ist sicher: Es geht um mehr als nur um ein paar tote Insekten und es geht um wesentlich mehr als nur um Honig. Die Biene ist heute eines der wichtigsten Nutztiere in der modernen, globalisierten Landwirtschaft. Ohne die Bestäubungsdienstleistung von Milliarden von Honigbienen käme ein Grossteil unseres Obsts und Gemüses nie auf unsere Teller. Doch nun scheint die Jahrhunderte alte Kooperation aus der Balance zu geraten.

«More than Honey» ist kein weiterer Film über das Medienereignis Bienensterben. Es geht um das Leben, um Menschen und Bienen, um Fleiss und Gier, um Superorganismen und Schwarmintelligenz. Ov/d/f 90 Min. (ab 10/8)

Passerelle 2 Do, 13.12. 20.15 So, 16.12. 17.00

Cloud Atlas Sechs Schicksale in 500 Jahren und doch ein einziges Abenteuer, in dem alle in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft aufs Engste verbunden sind. Cloud Atlas – Der Wolkenatlas ist ein bildgewaltiges Epos über die unendlichen Möglichkeiten des Lebens, in dem jede Tat Einfluss auf die Entwicklung der Welt hat. Die 100 Millionen Dollar Verfilmung von David Mitchells Bestseller ist grosses Kino voller Dramatik, Action und Romantik, das aufregend, überraschend und emotional die Grenzen von Zeiten, Generationen und Genres sprengt.

Hinter diesem einzigartigen Filmerlebnis stehen Tom Tykwer (Lola rennt, Das Parfum) sowie die Macher der Matri X-Trilogie Lana & Andy Wachowski. Die imposante Starbesetzung vereint Oscar-Preisträger Tom Hanks, Halle Berry, Susan Sarandon und Jim Broadbent. Hugo Weaving, Jim Sturgess, Ben Whishaw, James D'Arcy und Hugh Grant vervollständigen das internationale Ensemble. Jeder dieser phantastischen Schauspieler begleitet uns in verschiedenen Rollen durch den Film. Deutsch 164 Min. (ab 14/12)

Passerelle 2 Mi, 19.12. 20.15

La maison corse – Das Haus auf Korsika Christina ist fast 30, lebt seit 10 Jahren mit ihrem Freund zusammen und jobbt lustlos in der Pizzeria ihres «Schwiegervaters» in der kleinen italienischen Kolonie der belgischen Bergarbeiterstadt Charleroi. Eines Tages erbt Christina von ihrer Oma ein Haus auf der Insel Korsika, von dem die Familie nichts wusste. Alle drängen Christina zum schnellen Verkauf. Doch Christina denkt nicht im Traum daran und macht sich lieber selbst auf den Weg in den Süden.

Schliesslich – hofft sie – hat sich ihre Lieblingsoma vielleicht etwas dabei gedacht, sie nach Korsika zu schicken. Doch das Haus entpuppt sich als eine echte Bruchbude mitten in der Wildnis. Ungewohnt herb ist nicht nur die Natur, auch die verschlossenen Nachbarn machen Christina den Anfang nicht leicht. Doch die frische Luft der korsischen Berge tut ihr gut. Sie möchte das Haus wieder bewohnbar machen. Plötzlich ist jeder weitere Tag ein Geschenk. Und natürlich gibt es noch eine Geschichte, die das Haus erzählen soll. F/d 82 Min. (ab 14)

Passerelle 2 Sa, 15.12. 20.15 So, 16.12. 17.30 Di, 18.12. 20.15

Sagrada – Die Biographie der unvollendeten Kathedrale Die Sagrada Família in Barcelona: ein einzigartiges, faszinierendes Bauprojekt mit einem genialen Architekten, Antoni Gaudí, einer riesigen Zahl von Mitwirkenden und einer Geschichte voller Abgründe und Höhenflüge. Die Biographie dieses Bauwerkes, seit 1882 im Bau und heute gut zur Hälfte fertig gestellt, bildet den Ausgangspunkt für einen Film über diesen geheimnisvollen Prozess des «Schöpfens», über die Frage nach unserer menschlichen Schaffenskraft – und wofür wir sie einsetzen wollen.

Man begreift in diesem schön gemachten Dokumentarfilm sehr viel von Gaudis Prinzipien. Sehr stimmig ist die Kombination der grossartigen Bilder und Bachs h-Moll-Messe. Ein stimmiger Dokumentarfilm im Advent. Ov/d 93 Min. (ab 14/12)

Passerelle 2 So, 16.12. 20.15

Im Film «Die Hüter des Lichts» versuchen die Helden dem düsteren Pitch die Macht über die Kinderträume zu nehmen. (Bilder: outnow)

Im Film «Die Hüter des Lichts» versuchen die Helden dem düsteren Pitch die Macht über die Kinderträume zu nehmen. (Bilder: outnow)

Aktuelle Nachrichten