LV St. Gallen

1899 als Dachorganisation der damaligen lokalen landwirtschaftlichen Genossenschaften gegründet ist der Landwirtschaftliche Verein (LV) St. Gallen heute ein Handels- und Dienstleistungsunternehmen für landwirtschaftliche Bedürfnisse in den Kantonen St.

Merken
Drucken
Teilen

1899 als Dachorganisation der damaligen lokalen landwirtschaftlichen Genossenschaften gegründet ist der Landwirtschaftliche Verein (LV) St. Gallen heute ein Handels- und Dienstleistungsunternehmen für landwirtschaftliche Bedürfnisse in den Kantonen St. Gallen, Glarus, beiden Appenzell und im Thurgau, heisst es in einer Medienmitteilung des LV St. Gallen. Das Unternehmen ist in drei Geschäftsbereiche gegliedert. Einer davon ist die Landi, ein Gross- und Detailhändler, der 61 Mitarbeiter beschäftigt und dessen jährlicher Umsatz rund 145 Millionen beträgt. Ein weiterer Zweig ist die Gemüsezentrale Rheintal, die mit 65 Mitarbeiterinnen den grössten Anteil des Personals beschäftigt, allerdings nur 20 Millionen Umsatz beisteuert. Dritter im Bunde ist die Agrola. 27 Mitarbeiter erwirtschaften in diesem Geschäftszweig 230 Millionen Umsatz. (pd)