Literarische Blicke in die Tierwelt

An einer Lesung der Casino-Gesellschaft Herisau präsentieren Kathrin Bosshard und Anna Schindler tierische Geschichten und Gedichte. Den Tieren eine Stimme gegeben hat unter anderem Franz Hohler.

Jesko Calderara
Merken
Drucken
Teilen
Die Lesung von Anna Schindler und Kathrin Bosshard stand unter dem Motto «Literarische Zooparade». (Bild: cal)

Die Lesung von Anna Schindler und Kathrin Bosshard stand unter dem Motto «Literarische Zooparade». (Bild: cal)

HERISAU. Tiere haben in der Literatur von jeher eine besondere Stellung inne. Dazu gehört oftmals, dass sie sprechen können. Wie unterschiedlich Schriftsteller sich dem Thema annäherten, zeigte sich gestern an einer Matinee der Casino-Gesellschaft Herisau im Rosengarten. Anna Schindler und Kathrin Bosshard lasen Geschichten sowie Gedichte vor und präsentierten zwischendurch einige Lieder. Die Besucherinnen und Besucher bekamen unter anderem witzig-skurrile Kurzgeschichten des Schriftstellers Franz Hohler zu hören, etwa «Die Kalbsfront» oder «Der Pfingstspatz». Auch Franz Kafka tauchte in seiner Parabel «Der Geier» in die Tierwelt ein. Das gleiche taten der Lyriker Ernst Jandl in «Ottos Mops» oder der Dichter und Schriftsteller Christian Morgenstern.