Liköre vom Libinger Unterstein

Liköre sind aromatische Spirituosen mit hohem Zuckergehalt. Der Alkoholgehalt bewegt sich in einer Bandbreite von 15 bis 40 Volumenprozenten.

Beat Lanzendorfer
Merken
Drucken
Teilen
Sonja Kläger bietet Liköre in sechs Geschmacksrichtungen an. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Sonja Kläger bietet Liköre in sechs Geschmacksrichtungen an. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Liköre sind aromatische Spirituosen mit hohem Zuckergehalt. Der Alkoholgehalt bewegt sich in einer Bandbreite von 15 bis 40 Volumenprozenten. Gleich sechs verschiedene Geschmacksrichtungen, Tannenschössli, Himbeeren, Holunder, Kirschen, Zwetschgen/Zimt und Johannisbeeren, sind bei Sonja Kläger erhältlich. Sie stellt die Liköre selber her und verkauft sie direkt ab Hof.

Die Landwirtin führt mit ihrem Mann Josef und den Töchtern Corina und Sandra im Unterstein, Oberhalb von Libingen, auf einer Höhe von 956 Metern über Meer, einen Mutterkuhbetrieb. Der Blick von hier oben hinunter nach Libingen und ins obere Toggenburg ist gewaltig. Wann immer es die Arbeit auf dem Hof zulässt, nimmt sich Sonja Kläger Zeit für ihr Hobby, die Liköre.

«Die Beeren und Früchte zur Herstellung der Liköre wachsen im eigenen Garten, die Tannenschössli finde ich im Frühjahr im Wald», erklärt sie. Und weiter: «Habe ich alles beisammen, kommt das jeweilige Produkt in Einmachgläser. Anschliessend wird vierzigprozentiger Alkohol beigefügt. Zuletzt kommt Zucker ins Glas. Beides sorgt für die Haltbarkeit des Likörs.» Stimmt die Mischung, werden die Gläser für vier Wochen verschlossen – aber täglich geschüttelt. Ist die Zeit um, wird das Produkt mit wenig Wasser verdünnt, damit es die richtige Dosierung aufweist.

Die abgefüllten Fläschchen (1 dl und 2 dl) verkauft Sonja Kläger in einem kleinen Hofladen am Wegrand. «Wer ab Libingen zur Meiersalp oder aufs Schnebelhorn möchte, kommt automatisch an unserem Betrieb im Unterstein vorbei. Reich werden kann man vom Verkauf nicht. Wir haben aber mittlerweile viele Stammkunden, die unsere Liköre schätzen und auch die Strecke zu uns hinauf nicht scheuen.»

Der Weg auf den Unterstein ist leicht zu finden. Kurz vor Libingen, beim Rössli-Parkplatz, den rechts abzweigenden Weg nehmen. Dann geht's zwei Kilometer ziemlich steil hinauf. Wer die dreissig Minuten nicht zu Fuss gehen möchte, fährt mit dem Auto. Beschilderte Parkplätze sind auf dem Hof der Klägers in genügender Anzahl vorhanden. Geübte Wanderer marschieren zuerst zur Meiersalp oder besteigen noch das Schnebelhorn. Auf dem Rückweg ist es definitiv Zeit, beim «Hoflädeli» einen Zwischenhalt einzuschalten. Dort sind nebst den Likören weitere Artikel von Sonja Kläger zu finden.

Sonja Kläger Unterstein 9614 Libingen Tel. 071 983 37 85/079 315 42 18/ sonjaklaeger@bluewin.ch