Lieber nur genügend als Schaumschläger

Speerspitz

Urs M. Hemm
Drucken
Teilen

Ich gebe es zu. Als Junggeselle ist mein Haushalt nicht immer in perfekter Ordnung: Meine Hemden sind nur – wenn überhaupt – mit dem Prädikat «genügend» gebügelt, die Schuhe nicht immer perfekt gepflegt, aber sauber. Damit kann ich gut leben, so lange ich nicht einen schlechten Eindruck mache. Was mir jedoch Probleme bereitet, ist die Bedienung verschiedener Haushaltsgeräte, insbesondere Geschirrspüler und Waschmaschine. Ja, ich bin in technischen Dingen gelinde gesagt, unbedarft. Bei der Geschirrwaschmaschine kenne ich gerade eine Funktion von geschätzten deren sechs. Nach dem Waschen kommt mein Geschirr immer sauber raus, also brauch ich nichts anderes über die Technik zu wissen. Bei mir zu Hause weiss ich auch genau, welches Waschmittel, oder heute, welchen Tab, ich brauche.

Kürzlich war ich bei einer Bekannten zu Besuch und sollte den Geschirrspüler anwerfen – (M) mann ist ja in jeder Situation hilfsbereit und zuvorkommend. «Da sind die Tabs», sagte sie mir. Ok, dachte ich mir. Gleichzeitig war ich mir aber nicht bewusst, dass sie in ihrem Schrank Tabs für verschieden Verwendungsmöglichkeiten aufbewahrt. Offensichtlich hatte in die falsche Schachtel gegriffen und einen Tab für Wäsche in den Geschirrspüler getan. Nur durch Glück – keine Ahnung warum – wurde die Küche nicht komplett eingeschäumt. Ja, ich bin kein Hausmann. Aber lieber Schaum in der Küche, als sonst ein Schaumschlager sein.

Urs M. Hemm

urs.hemm@toggenburgmedien.ch

Aktuelle Nachrichten