Lichtensteiger Schlüsselübergabe

Am Sonntag war die Kalberhalle bis auf den letzten Platz gefüllt. Die Gemeinde hatte die Bürger zur gemeinsamen Wahlfeier geladen.

Hansruedi Kugler
Merken
Drucken
Teilen

LICHTENSTEIG. «Zumindest auf dem Schlüssel bist Du von nun an die Nummer 1», meinte der amtierende Lichtensteiger Stadtpräsident Roger Hochreutener zu seinem Nachfolger Mathias Müller. «Auch wenn Du nicht immer viel zu sagen hast», ergänzte Roger Hochreutener. Der Schlüssel als Sinnbild für die Rolle des künftigen Stadtpräsidenten – so wollte er sein Geschenk verstanden haben. Denn Demokratie ist keine Einbahnstrasse und sei ähnlich kompliziert aufgebaut wie der Bart dieses Schlüssels, meinte Roger Hochreutener. Zudem sei der Schlüssel kaum zu verbiegen, eine Eigenschaft, die auch dem Stadtpräsidenten gut anstehe.

Jede Menge Blumensträusse

Die Schlüsselübergabe an Mathias Müller war nicht das einzige Geschenk, das verteilt wurde. Roger Hochreutener bedankte sich auch beim Unterlegenen Stefan Rosenblum für dessen Fairness und Engagement während seines Wahlkampfs. Alle Gewählten bekamen schliesslich einen Blumenstrauss: Die Gemeinderäte Susanne Weber, Eugen Scherrer, Guido Ludescher, Andreas Nef und Martin Fricker, die Schulratspräsidentin Trudy Meier, die Schulräte René Kuster und Michael Bösch sowie die GPK-Mitglieder Armin Brülisauer, Rolf Rechberger, Peter Baumgartner, Josef Bernet und Martin Kaltenrieder. Auch Katrin Cowper bekam einen Blumenstrauss. Die Freundin des neuen Stadtpräsidenten müsse künftig wohl ihre Abende öfters alleine verbringen, meinte Roger Hochreutener.