LICHTENSTEIG: Ein Hund ist alleine zu Haus

Das nächste «Gofechössi» wird mit Alexandra Frosio und ihrem Erzähltheater durchgeführt. Es geht um ihren Hund.

Merken
Drucken
Teilen
Ist Hund Paul alleine zu Hause, so ist der Gugelhopf in Gefahr. (Bild: PD)

Ist Hund Paul alleine zu Hause, so ist der Gugelhopf in Gefahr. (Bild: PD)

Am kommenden Sonntag, dem 21. Mai, zeigt die Schauspielerin Alexandra Frosio ihre neue, witzige Produktion «Hund allein zu Haus». Ein Theater für die ganze Familie ab vier Jahren, im «Gofechössi» in Lichtensteig. Das Erzähltheater, frei nach dem Bilderbuch «Oh nein, Paul!» von Chris Haughton, beginnt um 17 Uhr.

Frau Struber hat eine schöne Wohnung: In der Küche wird immer Kuchen gebacken, denn Frau Struber isst am liebsten Kuchen. Sie hat ein schönes Wohnzimmer, wo ihre Katze wohnt, einen neuen Teppich und einen Garten, wo das ganze Jahr die schönsten Blumen blühen. Aber wo ist Paul? Paul, der Hund, der gerne tanzt und schmust und frisst und sich versteckt. Frau Struber muss einkaufen gehen. Paul muss alleine daheimbleiben. Das ist eigentlich kein Problem, denn Paul ist brav. Oder? Weiss Paul eigentlich, was brav bedeutet? Denn es gibt da einiges zu beachten, zu wissen, einzuschärfen und klarzustellen.

Dann muss Frau Struber gehen. Und plötzlich ist Paul ganz alleine. Ob das dann wirklich gut geht und ob es genauso gut daherkommt, wie es gemeint war?

Welche Spuren wird Paul hinterlassen?

Denn eines ist klar, Paul möchte unbedingt brav sein. Nur – Hund ist eben Hund, und da kann in einem Haushalt halt so einiges durcheinandergeraten.

Was soll Paul tun, um den ­feinen Kuchen gegen einen Schwarm lästiger Fliegen zu verteidigen? Oder wie soll Paul sein Lieblingsspielzeug aus dem Blumenbeet holen, ohne Spuren zu hinterlassen? Auf der Bühne steht Alexandra Frosio, die schon mehrfach erfolgreich ihre Produktionen im «Gofechössi» zeigte, Regie und Text von Cornelia Montani.

Mit «Gofeschtond» das Theater direkt erleben

Die «Gofeschtond» beginnt traditionell um 16 Uhr im Bahnhof. Im Probelokal des «Chössi»-Theaters (im Gebäude des Bahnhofs Lichtensteig), können sich die Kinder, jeweils eine Stunde vor den öffentlichen Vorstellungen, mit dem Thema des nachfolgenden Stücks auseinandersetzen – dies durch das direkte Erleben mit allen Sinnen. Danach sind die jungen Theaterbesucherinnen und -besucher gut «gerüstet» für die Vorstellung. (pd)

Das Programm mit Alexandra Frosio und dem Stück «Hund allein zu Haus» findet am Sonntag, 21. Mai, um 17 Uhr im «Chössi»-Theater, Bahnhalle in Lichtensteig, statt. Die «Chössi»-Beiz ist von 16 bis 19.30 Uhr, die Tageskasse von 16 bis 17 Uhr offen. Vorverkauf via www.gofechoessi.ch, Telefon 058 228 23 99, bis Freitagabend bei der Clientis Bank; www.gofechoessi.ch.