LICHTENSTEIG: Das Stück ist Zoll und Kult

Die zwei berühmten Zöllner «sichern» am Samstag, 11. März, das Chössi-Theater. «I tre secondi» bringen das Thema Zoll auf kurzweilige Art auf die Bühne.

Drucken
Teilen
Die Zöllner inszenieren eine Komödie, indem sie mit den kulturellen Unterschieden zwischen Italienern und Schweizern spielen. (Bild: PD)

Die Zöllner inszenieren eine Komödie, indem sie mit den kulturellen Unterschieden zwischen Italienern und Schweizern spielen. (Bild: PD)

Wer kennt sie nicht, die Zöllner? Weit draussen irgendwo in den Bergen und dennoch an der Grenze zwischen Italien und der Schweiz, die es zu sichern gilt. Keine Wanderer, keine Autos, keine Touristen, sehr wahrscheinlich keine Schmuggler – aber das weiss man ja nicht so genau – wirklich niemand will über diese Grenze. Das alltägliche Ritual der beiden «I Doganieri» ­erlaubt kleine Abweichungen, nonverbale und sprachliche Kommunikation. Clichés werden zelebriert, die Missverständnisse führen ehepaarmässig zu kleinen Irritationen.

«I tre secondi» inszenieren eine spektakuläre Komödie, indem sie mit den kulturellen Unterschieden zwischen Italienern und Schweizern spielen. Das Thema Zoll wird auf einfache, aber nie langweilige Art auf die Bühne gebracht. «Die Zöllner» ist ein lustiges, aber sicher nicht banales Theaterstück. (pd)

Vorstellung von « I tre secondi» im Chössi-Theater, Lichtensteig, Samstag, 11. März, 20.15 Uhr. Vorverkauf bei allen Geschäftsstellen der Clientis Bank Toggenburg wird empfohlen. Tickets sind über www.choessi.ch und bei allen Vorverkaufsstellen von Starticket erhältlich. Das Chössi-Restaurant ist am Samstag ab 18 Uhr offen. Der Vorverkauf ­­ läuft ebenfalls über die Ticketbestellung. Reservationen unter Telefon 058 228 23 99 oder www.choessi.ch.