Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

LICHTENSTEIG: Aus einem Bild werden Hunderte

Der Künstler Sebastian Bleifuss zeigt ab Dienstag, 13. März, im Rahmen der Ausstellungsserie «Mini. Usstellig» im Rathaus seine Kunstwerke.
Noëlle Lee
Sebastian Bleifuss in seinem Atelier. (Bild: Noëlle Lee)

Sebastian Bleifuss in seinem Atelier. (Bild: Noëlle Lee)

Noëlle Lee

noelle.lee@toggenburgmedien.ch

Zwischen 25 und 35 Ölgemälde, einige grossflächig mit starken Farben, andere mehrschichtig und strukturreich, erwarten die Besucher der bald stattfindenden Ausstellung von Sebastian Bleifuss. Ab Dienstag, dem 13. März werden seine Kunstwerke im weiträumigen Eingangsbereich und dem Treppenhaus des Rathauses Lichtensteig an der Hauptgasse 12 ausgestellt. Die Ausstellung findet im Rahmen der Reihe «Mini. Usstellig- Kunst im Rathaus» statt, welche alle zwei Monate eine andere Kunstschaffende oder einen anderen Kunstschaffenden aus der Region und deren Werke vorstellt. Diesmal werden bis zum Freitag, 27. April die Ölgemälde des Künstlers, wohnhaft in Lichten­steig, zur Besichtigung für Kunstinteressenten zur Verfügung stehen. Kuratiert wird die Ausstellung von der Galeristin Mirjam Hadorn.

Geheimnisse unter der Farbe

An den Wänden von Sebastian Bleifuss’ hauseigenem Atelier stapeln sich die vielen Bilder. Einige sind ganz neu, die Farbe noch am trocknen, andere sind schon über 20 Jahre alt. Sie zeigen durch ihre verschiedenen Beschaffenheiten und Entstehungsweisen sehr schön die künstlerische Entwicklung des Malers auf und machen auch klar, dass diese noch nicht zu Ende ist. Gerade bei einigen seiner neusten Werke hat er wieder mit neuen Techniken experimentiert.

Seit rund zwei Jahren lebt Sebastian Bleifuss nun schon im Toggenburg, doch die Kunst begleitet ihn noch viel länger. Auf die Frage, wie er denn zu seiner Leidenschaft, der Kunst, gefunden habe, lacht er auf. «Das war, als ich in meine erste Wohnung zog», erzählt der Künstler. «Die Wände waren so leer, und schöne Poster konnte ich mir damals nicht leisten, also beschloss ich, einfach selbst welche zu gestalten.» Angefangen zu malen hat er mit Acrylfarbe. Danach experimentierte er auch mit verschiedenen Kreiden. Doch da er in seinen Darstellungen auch dreidimensional arbeiten wollte, begann er, mit Ölfarben zu malen, da man mit dieser Art von Farbe voluminöser arbeiten kann. Mittlerweile benutzt er diese nun schon seit über zwanzig Jahren und hat auch nicht vor, sich in nächster Zeit davon abzuwenden. «Man sollte aber niemals nie sagen.», meint der Maler mit erhobener Hand und einem breiten Grinsen.

Es ist ganz offensichtlich, wie begeistert Sebastian Bleifuss von dem Handwerk ist, welches er ausübt. Er sagt, es fasziniere ihn, wie die Materie unter seiner Führung nachgibt, und wie die Farben ihn überraschen, wenn er sie auf der Leinwand vermischt. Und falls ihm ein Farbexperiment misslingt, ist das auch kein Problem. Dann wird es einfach mit einer neuen Schicht Farbe übermalt. Unter vielen seiner Werke liegen ältere Bilder verborgen, und wenn man ganz nahe herantritt, kann man manchmal noch etwas vom alten Werk durchschimmern sehen. Das gibt seinen Gemälden etwas Geheimnisvolles.

Welche Bilder Sebastian Bleifuss ab dem 13. März ausstellt, ist noch nicht vollständig geklärt. «Ich habe etwa 70 – 80% der Bilder ausgewählt. Aber es kommt immer auch noch darauf an, ob sie schlussendlich auch zum Raum und der darin vorhandenen Beleuchtung passen.»

Wie wichtig gerade die Beleuchtung ist, demonstriert der Künstler auch gleich. Mit einer Stehlampe zeigt er, wie das Bild, je nach Stärke der Helligkeit, andere Schatten wirft und sich deshalb die Intensität der verschiedenen Farben verändert. «So kann aus einem Bild plötzlich ein ganz anderes entstehen. Es ergeben sich je nach Beleuchtung hunderte verschiedene Varianten.»

Hinweis Die Vernissage findet im Rathaus Lichtensteig an der Hauptgasse 12, am Dienstag, 13. März, von 18.30 bis 20 Uhr statt. Die Ausstellung kann bis Freitag, 27. April, besucht werden. Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag, 9 bis 11.30 Uhr, 14 bis 17 Uhr (Dienstag bis 19 Uhr).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.