LG Lachen: Statuten wurden geändert

Walzenhausen. Kürzlich fand die 140. HV der Lesegesellschaft Lachen-Walzenhausen statt. 30 Mitglieder waren anwesend. Die vom Vorstand vorgeschlagene Statutenänderung wurde nach teils kontroverser Diskussion und verschiedenen Anträgen schliesslich verabschiedet.

Drucken
Teilen

Walzenhausen. Kürzlich fand die 140. HV der Lesegesellschaft Lachen-Walzenhausen statt. 30 Mitglieder waren anwesend. Die vom Vorstand vorgeschlagene Statutenänderung wurde nach teils kontroverser Diskussion und verschiedenen Anträgen schliesslich verabschiedet. Der Vorstand und die Revisoren wurden bestätigt und deren Arbeit verdankt. Isländische Vulkane und die Ölpest im Golf von Mexiko waren, nebst der politischen Situation in der Gemeinde Walzenhausen, Teil des Jahresberichts von Präsident Peter Gut. Auf das vergangene Jahr 2010 kann die Lesegesellschaft zufrieden zurückblicken. Dieses war geprägt von einem abwechslungsreichen Programm. Trotz oder gerade wegen ihrer über 100jährigen Tradition gelingt es der Lesegesellschaft immer wieder, auch heikle Themen aufzunehmen und diese offen und kontrovers zu diskutieren. Gewisse Veranstaltungen, wie zum Beispiel eine Podiumsdiskussion über Gemeindefusionen und die Vorstellung der Landsgemeinde- und der Ausschaffungsinitiative, wurden im öffentlichen Rahmen veranstaltet, das Interesse der Bevölkerung an diesen Anlässen war erfreulich. Auch das kommende Jahr verpflichtet sich die Lesegesellschaft ganz ihrem Grundsatz der neutralen Politinformation und bietet auch in verschiedenen öffentlichen Anlässen der Bevölkerung von Walzenhausen die Möglichkeit, sich über spezifische politische Fragestellungen zu informieren. (pd)

Aktuelle Nachrichten