Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

LEICHTATHLETIK: Dreifachsieg im Mehrkampf

An den Mehrkampfmeisterschaften landet Nico Kalberer vom TV Teufen auf dem ersten Platz. In der Kategorie U14 gewinnen die Mädchen gleich drei Medaillen.
Dreifachsieg für die U14-Mädchen des TV Teufen: Daliah Guhl, Lena Marie Rosenfelder und Lorena Lenzi. (Bild: hk)

Dreifachsieg für die U14-Mädchen des TV Teufen: Daliah Guhl, Lena Marie Rosenfelder und Lorena Lenzi. (Bild: hk)

LEICHTATHLETIK. Mit sieben Podestplätzen an den Mehrkampfmeisterschaften des St. Gallisch-Appenzellischen Leichtathletik-Verbandes (SGALV) setzt der Teufner Nachwuchs seine erfolgreiche Saison fort. Mit Nico Kalberer und Lena Marie Rosenfelder siegen gleich zwei Athleten.

Erfolgreiche U14-Mädchen

In der Kategorie U14 dominierten die Teufnerinnen einen weiteren Wettkampf. Lena Marie Rosenfelder gewann ihren ersten Mehrkampftitel dank starkem Sprint und verbesserter Wurfleistung. Auf Platz zwei reihte sich Daliah Guhl ein. Ihr verhalf ihre Stärke im Hochsprung und ein starker Crosslauflauf zu Platz zwei. Nach einer Verletzung kommt Lorena Lenzi aus Appenzell immer besser in Form. Ein ausgeglichener Mehrkampf liess die Innerrhoderin in Teufner Farben auf Rang drei vorstossen.

Jüngste mit Doppelsieg

In der Kategorie U12 verblüffte Jenice Koller. Der starken Werferin gelang im Ballwurf ein überlegener Sieg, mit ausgeglichenen weiteren technischen Leistungen reichte eine starke Willensleistung im abschliessenden 800-Meter-Lauf zu ihrem ersten Titel im Mehrkampf.

In der Kategorie U10 lieferten sich der sieggewohnte Jeremiah Mundy mit dem Gaiser Nico Kalberer einen spannenden Wettkampf. In den technischen Disziplinen holte Mundy einen klaren Vorsprung heraus. Kalberer wuchs aber im abschliessenden 800-Meter-Lauf förmlich über sich hinaus und gewann mit 15 Sekunden Vorsprung auf die gesamte Konkurrenz. Die Zeit von 2:49 reichte auch für ihn zum ersten Mehrkampftitel.

In der Kategorie U12 überraschte Ramon Frischknecht mit Platz zwei. Seine Stärken im Ballwurf und dem 800-Meter-Lauf verhalfen ihm zum Podestplatz. In der Kategorie U14 lag Jonas Koller klar auf Podestkurs. Mit starkem Sprint und grossen Fortschritten im Hochsprung mit 1,44 m lag er bis zum Geländelauf vorne, ehe er im abschliessenden Crosslauf noch von zwei Herisauern überholt wurde und schliesslich mit minimalem Rückstand einen guten Wettkampf auf Rang vier abschloss.

Bronze im Hammerwurf

An den Schweizer Meisterschaften der Senioren, den «Mastergames», im Hammerwerfen, verteidigte Hans Koller seinen dritten Platz aus dem Vorjahr. Mit 33,11 m schleuderte er den 6-Kilo-Hammer zu neuer persönlicher Bestleistung. (hk)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.