Lehrbienenstand

Die fünf Imkervereine im Toggenburg (die Bienenzüchtervereine Kirchberg, Neckertal, Mitteltoggenburg, Ebnat-Kappel und die Thurtaler Bienenfreunde in Nesslau) bauen das ehemalige Schützenhaus Schlosswis in Wattwil in einen Lehrbienenstand um.

Merken
Drucken
Teilen

Die fünf Imkervereine im Toggenburg (die Bienenzüchtervereine Kirchberg, Neckertal, Mitteltoggenburg, Ebnat-Kappel und die Thurtaler Bienenfreunde in Nesslau) bauen das ehemalige Schützenhaus Schlosswis in Wattwil in einen Lehrbienenstand um. Den 365 Mitgliedern der Imkervereine sollen ab kommendem Jahr moderne und grosszügige Praxisräume zur Verfügung stehen. Darin werden Bienenvölker leben und es wird ein eigener Schleuderraum eingerichtet. Dazu wird es einen Theorieraum geben. Finanziert wird der Lehrbienenstand durch Beiträge der Toggenburger Gemeinden und durch Gelder vom Lotteriefonds. Auch private Gönner und Firmen unterstützen das Projekt. Zudem leisten die Imker Fronarbeit. Die Rohbauarbeiten wurden durch Max Kappler, den Besitzer des Schützenhauses, realisiert. Der Lehrbienenstand soll im kommenden Frühling für Kurse eröffnet werden. (sas)