Lazare und der tote Mann am Strand

Lesetipp

Drucken
Teilen

Ein Toter am Strand: tragisch, aber im malerischen Sète, dem Venedig Südfrankreichs, kein seltener Unglücksfall. Wahrscheinlich hat es doch nur wieder etwas mit den internen Streitereien der Gitans zu tun, die hier schon seit Jahren am Stadtrand siedeln. Seltsam also, dass extra ein Kommissar aus der Stadt Montpellier für diesen Fall angefordert wird. Die Behörden vor Ort sind konsterniert und empfangen den Kommissar Lazare entsprechend mit schlechter Laune. Sie ahnen nicht, dass den Kommissar eine schwierige Aufgabe erwartet, und Lazare angetreten ist, um ein riesiges und wenn es sein muss, mörderisches Komplott aus Mauscheleien, Korruption und Betrug aufzudecken, welches die ganze Region im Würgegriff hat. Was wiederum Lazare nicht ahnt, ist, dass zudem eine offene Rechnung aus Frankreichs Vergangenheit darauf wartet, beglichen zu werden.

Robert Hültner: Lazare und der tote Mann am Strand; Verlag: BTB, 380 Seiten; Bibliothek Wattwil.