Landi Teufen zügelt

Die Landi-Geschäftsstelle in der Ebni 5 wurde per 1. Februar 2009 von der Landi Säntis AG übernommen. Unwirtschaftliche Betriebsabläufe führten zwangsläufig zu einer Neuorientierung.

Gottfried Meier
Drucken
Teilen
Das Team der neuen Landi Teufen ab 1. März (von links): Geschäftsstellenleiter Christoph Weder, Eliane Nef-Wüthrich, Ladenleiterin Christina Fitze, Werner Rechsteiner, Sonja Brülisauer (Lernende) und Ruth Bischofberger, Leiterin Food und Grünbereich. (Bild: pd)

Das Team der neuen Landi Teufen ab 1. März (von links): Geschäftsstellenleiter Christoph Weder, Eliane Nef-Wüthrich, Ladenleiterin Christina Fitze, Werner Rechsteiner, Sonja Brülisauer (Lernende) und Ruth Bischofberger, Leiterin Food und Grünbereich. (Bild: pd)

Teufen. Als einzige Lösung für eine wirtschaftlich zeitgemässe Entwicklung kristallisierte sich die Errichtung eines neuen Landi-Profitcenters in den Fabrikationsräumen der ehemaligen Weberei an der Landhausstrasse 4 heraus. Diese Lösung habe sich aufgrund ausgedehnter Studien durch den Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung der Landi Säntis AG ergeben. Die Neueröffnung findet am Wochenende vom 26. bis 28. März mit verschiedenen Attraktionen statt.

Mit der Übernahme eines geeigneten Transportfahrzeuges mit Hebebühne für die Feinverteilung im Appenzeller Mittelland und der angrenzenden Quartiere der Stadt St. Gallen am ersten Arbeitstag des neuen Jahres erfolgte der Anpfiff zur «neuen Landi Teufen».

Grundversorgung sicherstellen

Mit dem Ausbau des Profitcenters an zentraler Lage sollen eine Einkaufsmöglichkeit und die Sicherstellung der Grundversorgung für Teufen geschaffen werden.

Den Kunden soll das Angebot von Haus- und Gartenartikeln, Getränken und Pflanzen ansprechend präsentiert und den heutigen Ansprüchen eines modernen Selbstbedienungsladens angepasst werden. Ein zusätzlicher Lagerraum ist für landwirtschaftliche Hilfsstoffe bestimmt.

Neue Arbeitsplätze

Im Zuge der neuen Landi werden nicht nur zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen, sondern auch wesentlich verbesserte Arbeitsbedingungen. Sieben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden für die Kundschaft da sein.

Geschäftsstellenleiter ist Christoph Weder, der von Ladenleiterin Christina Fitze unterstützt wird.

Aktuelle Nachrichten