Kuriositäten zum 150. Geburtstag

Der Turnverein Stein präsentiert unter dem Motto «Schweizer Fernsehen Stein SFS» Leckerbissen aus 150 Jahren Steiner Turngeschichte. Mit Humor und Kuriositäten lassen die Turnerinnen und Turner die Zeit von anno dazumal bis zur Gegenwart Revue passieren.

Werner Grüninger
Drucken
Teilen
Akrobatik in luftiger Höhe.

Akrobatik in luftiger Höhe.

STEIN. Im Rahmen des Jubiläums «150 Jahre Steiner Turngeschichte» aus dem Studio Stein SFS, unter der Programmleitung von Raphael Jakob, moderiert von Maria Rainer Salznehmer alias Benni Krüsi und Fabian «Hugi» Hugener, bot der jubilierende Turnverein Stein einen vielseitigen und attraktiven Fernsehabend zum 150. Geburtstag. Die Jubiläumsshow war gespickt mit Kuriositäten und Ausschnitten aus dem Turnen von anno dazumal bis zur Gegenwart.

Lebendig und vielseitig

Vom Nachwuchs über Darbietungen der Jugend und der Ehemaligen bis hin zu den Damen und Aktiven bot der TV Stein gekonnt choreographierte Showblocks. Dem turnbegeisterten Publikum wurde eindrücklich präsentiert, wie sich das Turnen im Wandel der Zeit verändert hat. Anhand von Videos wurden auch Anekdoten und Reminiszenzen vor Augen geführt.

Als Dank für den geschenkten Barren aus Holz eröffnete der TV Hundwil mit einer Barrenkür den Abend, ehe Programmleiter Jakob in der Chronik blätterte und auf die Geschichte des TV Stein hinwies. Dass dem Stääner die Nachwuchsförderung wichtig ist, bewies er mit einer vielseitigen Darbietung, die Einblick in das Jugendturnen gab. Auf die Entwicklung im Frauenturnen – verpönt war dazumal das gemischte Turnen von Weiblein und Männlein – wiesen die Damen mit verschiedenen Darbietungen hin. Es folgte daraufhin eine Baseball-Nummer der Ehemaligen aus dem Jahre 2000, wobei auf der Leinwand ihre einstigen Darbietungen schmunzelnd verfolgt werden konnten.

Nach der Pause boten «Hugi» und Moderator Krüsi eine Tanzcasting-Einlage, ehe Franziska Diebold und Diana Schönenberger eine Tuchakrobatik präsentierten und dabei ihr Können in luftiger Höhe unter Beweis stellten. Das Ganze wurde umrahmt mit einem feinen TV-Zäuerli.

Von Freiübungen zur Gymnastik

Wie sich das Turnen entwickelt hat – von den militärischen Marsch- und Freiübungen über die Körperschule (in Weiss) bis hin zum heutigen vielseitigen Turnen –, zeigten die Aktiven auf hervorragende Art. Feste sollen gefeiert werden, und wie sich der Abbruch in der alten Turnhalle abwickelte, konnte auf der Leinwand verfolgt werden. Mit kleinen Ausschnitten aus den verschiedenen gemischten Gymnastiken und Hinweisen auf die sechs Schweizer Meistertitel im Vereinsturnen, mit stets verschiedenen Auftritten an der SM und an Galaabenden des STV, wiesen die Stääner auf die sportlichen Erfolge der letzten Jahren hin. Ausklang der Jubiläumsshow war einer Polonaise durch die Halle unter tosendem Beifall.

Fasnachtsball des TV Stein mit gutgelaunten Turnerinnen und Turnern.

Fasnachtsball des TV Stein mit gutgelaunten Turnerinnen und Turnern.

Veränderungen des Frauenturnen im Lauf der Zeit werden präsentiert.

Veränderungen des Frauenturnen im Lauf der Zeit werden präsentiert.

Die Jubiläumsshow «150 Jahre Steiner Turngeschichte» bietet einen bunten Querschnitt durch das Turnen in den Riegen. (Bilder: gr)

Die Jubiläumsshow «150 Jahre Steiner Turngeschichte» bietet einen bunten Querschnitt durch das Turnen in den Riegen. (Bilder: gr)