Kundenpflege am offenen Feuer

Christiana Sutter
Drucken
Teilen
Inmitten von Wollknäueln, Glückwunschkarten und Farbstiften werden die Kunden im Foto Forrer mit heissem Punsch verwöhnt.

Inmitten von Wollknäueln, Glückwunschkarten und Farbstiften werden die Kunden im Foto Forrer mit heissem Punsch verwöhnt.

Christiana Sutter

redaktion

@toggenburgmedien.ch

Ein heisser Punsch, ein Becher Glühwein oder ein Gläschen Prosecco und beim Abschied eine kleine Aufmerksamkeit, all das erwartete die Kunden am letzten langen Samstag der Fachgeschäfte in Wildhaus und Unterwasser. Und auch das Wetter war ideal für einen Abendspaziergang.

«Es tobte auch schon ein Schneesturm an einem langen Samstag, da blieben die Kunden weg», berichtet Markus Gries­haber von der Drogerie Abderhalden in Wildhaus. Mit Mathias Rechsteiner, dem damaligen Geschäftsführer der Landi in Wildhaus, initiierte er vor zehn Jahren diesen Dankeschön-Abend. Das Ziel des langen Samstags ist seit Beginn nicht der Verkauf, denn der Anlass beginnt erst nach Geschäftsschluss. «Nach vier Uhr haben wir Zeit für unsere Kunden und freuen uns auf die Gespräche mit ihnen», sagt Grieshaber.

«Viele Kunden kommen jedes Jahr»

Auch Daniel Wickli aus Unterwasser ist seit Anfang an dabei. «Ich finde es eine gute Aktion, bei der man gerne dabei ist.» Ihn freut es, dass viele Kunden jedes Jahr am langen Samstag vorbeischauen, «auch neue Besucher sind immer wieder dabei, Tendenz steigend.» Vor seinem Geschäft brennt jeweils ein offenes Feuer, an welchem sich Einheimische wie Gäste versammeln und sich bei einem Glühwein aufwärmen, ob mit oder ohne Schnee. Tradition haben auch die Crêpes, die Adrian Schmiedhauser für seine Kunden in Wildhaus zubereitet. Dieses Jahr liessen 14 Geschäfte die Türen nach vier Uhr für die zahlreich erschienen Kunden offen. Neu war dieses Jahr eine Verlosung unter den Kunden, die mehr als vier Geschäfte besuchen. Daher sah man die Besucher des langen Samstags nicht nur in einem Geschäft, sondern traf sie in Unterwasser und Wildhaus an.

Im Spar konnten die Kunden auf Empfehlung von Othmar Murer (zweiter von links) Weine degustieren.

Im Spar konnten die Kunden auf Empfehlung von Othmar Murer (zweiter von links) Weine degustieren.

Bei Capunto und Coiffure Schmidhauser werden die Kunden mit Crêpes verwöhnt. (Bilder: Christiana Sutter)

Bei Capunto und Coiffure Schmidhauser werden die Kunden mit Crêpes verwöhnt. (Bilder: Christiana Sutter)