Kunden das Handwerk zeigen

Anlässlich der Schweizer Bäckernacht öffnen viele Bäckereien ihre Tore. So auch die Bäckerei-Konditorei Forrer aus Ebnat-Kappel.

Raffaela Arnold
Merken
Drucken
Teilen
Judith und Fritz Forrer und ihr Team freuen sich auf Besuch. (Bild: Raffaela Arnold)

Judith und Fritz Forrer und ihr Team freuen sich auf Besuch. (Bild: Raffaela Arnold)

EBNAT-KAPPEL. Schweizweit laden Bäcker-Konditoren am ersten Septemberwochenende in ihre Backstuben ein.

Im Kanton St. Gallen machen nicht viele Betriebe mit, in der Region ist die Bäckerei-Konditorei Forrer sogar die einzige. Umso grösser ist die Vorfreude auf die Nacht.

Der Kunde steht normalerweise morgens im Laden und sieht das ganze Angebot an Gebäck dort liegen, nun bietet sich die Gelegenheit, bei der Produktion dabei zu sein und zu sehen, was dahinter steckt.

Die Besucher können einen Blick hinter die Kulissen werfen und die handwerkliche Backwarenherstellung miterleben. «So bringen wir die Lebensmittelproduktion den Kunden näher», sagt Fritz Forrer, Geschäftsführer und Bäcker-Konditor. Vom Freitag, 4. September, ab 20 Uhr, auf den Samstag, 5. September, ist die Bäckerei Forrer für alle Interessierten geöffnet. In einer kleinen Festwirtschaft können Speisen vom Bäcker genossen werden, und in der Backstube darf man dem Bäcker beim normalen Arbeiten über die Schulter schauen.

In einem Holzofen wird zudem frisches Brot hergestellt. Ausserdem kann man selber Hand anlegen: Jeder Besucher darf einen Zopf flechten, und auf die Kinder wartet eine spezielle Überraschung. Auch Frühaufsteher haben die Möglichkeit, ab 5 Uhr morgens bei der Produktion des Gebäcks und der Patisserie dabei zu sein. «Wir freuen uns, den Gästen zu zeigen, wie wir arbeiten», sagt Fritz Forrer.

Bäckereinacht: Freitag, 4. September, ab 20 Uhr, auf den Samstag, 5. September