Kultur statt Natur

Naturschutzverein

Andreas Weber
Merken
Drucken
Teilen

Kürzlich hat der Naturschutzverein Ebnat-Kappel und Nesslau seine Hauptversammlung im wieder auferstandenen Ackerhaus durchgeführt. Für einmal standen neben den üblichen Traktanden nicht ein naturkundlicher Vortrag im Mittelpunkt, sondern zwei kulturelle Leckerbissen in einer neuen, sehr attraktiven Umgebung. Jost Kirchgraber führte uns sehr kompetent durchs alte, aber nach neuster Ausstellungstechnik gestaltete Museum. Nicht nur die ausgestellten, teils sehr originellen Gegenstände sind sehenswert, nein, auch die Art und Weise wie man heutzutage ausstellt, ist schon einen Besuch wert.

Im angebauten Lokal, einem Eventraum besonderer Güte, fanden der Apéro und die Versammlung statt. Dass der mit Holz ausgekleidete Raum eine besonders feine Akustik aufweist, bewies uns Philipp Kamm, indem er auf den beiden Hausorgeln spielte. Dieser zweite Höhepunkt kam bei den Teilnehmern sehr gut an, wusste der Organist doch nicht nur einfach schön zu spielen, sondern er konnte die Geschichte und die Funktion der Orgeln auch besonders sympathisch näherbringen. Der Ohrenschmaus wurde mit dem gemeinsam gesungenen Lied «Im Bendel obe isch es loschtig» abgeschlossen. Die verschiedenen Berichte der Hauptversammlung zeigten, dass das Vereinsschiffchen flott unterwegs ist. Der Jahresbericht 2016 präsentierte die vielen spannenden Aktivitäten vom letzten Jahr. Das neue Jahresprogramm ist vielfältig und attraktiv.

Andreas Weber

www.naturschutzvereineknk.ch.