Künstler seit 30 Jahren

Drucken
Teilen

Nach abgeschlossenem Jura­studium war Det Blumberg als Dienstgruppenleiter für die Polizei unterwegs. Als er genug von all dem Leid hatte, widmete er sich der Kunst. Angefangen hat er mit Airbrush-Bildern, dann wurden Autoteile zu Kunstwerken geschmiedet, und mittlerweile schenkt er seine Aufmerksamkeit dem Holz. Seit dreissig Jahren macht er Kunst. In den letzten zehn Jahren verknüpft er diese Kunst immer mehr mit der Spiritualität. Er reist oft nach Mexiko und nach Indonesien, wo der Tod anders als bei uns thematisiert wird. Seit rund vier Jahren entwirft er Pläne für Friedhöfe und Altäre. Wie seine nächsten Projekte aussehen werden, weiss der Lebenskünstler noch nicht. Denn er sei am liebsten spontan, genau wie das Leben. (rhu)

Am Sonntag, 11. Juni, wird Det Blumberg nach dem reformierten Gottesdienst vor Ort sein, um das Projekt vorzustellen und Fragen zu beantworten.