Kuba und das Jesuswort

Die Gottesdienstliturgie für den Weltgebetstag 2016 stammt aus Kuba. An zwei Tagen im Januar wird der Anlass für unsere Region vorbereitet.

Drucken
Teilen

TOGGENBURG. Seit 80 Jahren feiern Frauen und Männer in der Schweiz miteinander in ökumenischer Verbundenheit immer am ersten Freitag im März den Weltgebetstag. Jedes Jahr schreiben Frauen aus einem Land eine Gottesdienstliturgie, nach der dann auf der ganzen Welt Frauen und Männer miteinander beten. Im Gebet sind sie über Tausende Kilometer weltweit miteinander verbunden.

Für 2016 haben Kubanerinnen die liturgischen Texte für die Gottesdienste unter dem Titel «Wer ein Kind aufnimmt, nimmt mich auf» (Mk 10, 13-16) geschrieben.

«Schönste Insel»

Kuba ist die grösste und mit über 11 Millionen Einwohnern die bevölkerungsreichste Insel der Karibik. Von der «schönsten Insel, die Menschenaugen jemals erblickt haben» schwärmte der Seemann Christopher Kolumbus, der 1492 dort an Land ging. Mit subtropischem Meeresklima, langen Sandstränden und seinen Tabak- und Zuckerrohrplantagen ist der Inselstaat ein Natur- und Urlaubsparadies. Kuba fasziniert und polarisiert die Menschen auf der ganzen Welt.

Seit im Dezember 2014 Raúl Castro und sein US-amerikanischer Amtskollege Barack Obama zeitgleich ein «neues Kapitel in den Beziehungen zwischen Kuba und den USA» verkündeten, ist vieles auf Kuba unsicher. Im April 2015 kam es zu einem Treffen der beiden Regierungschefs in Panama.

Zwar ist die angestrebte Wiederaufnahme diplomatischer Beziehungen ein wichtiger Schritt, jedoch liegt der Schlüssel für eine Normalisierung der kubanisch-amerikanischen Beziehungen in der Aufhebung der 1962 von den USA verhängten Wirtschafts-, Handels- und Finanzblockade gegen Kuba. Nach wie vor verlassen viele Kubanerinnen und Kubaner das Land in Richtung USA.

Zwei Vorbereitungstage

Für die Kantone St. Gallen und beide Appenzell bietet ein Regionalteam aus neun Frauen, am Mittwoch, 20. Januar, und am Donnerstag, 21. Januar, zwei eintägige Vorbereitungstagungen für den Weltgebetstag an. Diese dauern jeweils von 9 Uhr bis ca. 16.45 Uhr und finden im reformierten Kirchgemeindehaus St. Mangen in St. Gallen statt. An den Tagen wird vormittags das Land Kuba vorgestellt, kubanische Musik erklingt, gemeinsam werden kubanische Lieder gesungen, und in Gruppen wird über die Erzählung von der Segnung der Kinder durch Jesus gesprochen.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen gibt es am Nachmittag drei verschiedene Vertiefungsworkshops. Zum Schluss feiern die Teilnehmerinnen miteinander gemeinsam Gottesdienst nach der Weltgebetstagsliturgie aus Kuba.

Neben Frauen, die sich in Vorbereitungsgruppen für die Feier am 4. März 2016 engagieren, sind ganz herzlich auch Frauen eingeladen, die sich für Kuba interessieren und/oder einen bereichernden Tag mit gleichgesinnten Frauen erleben möchten. (pd)

Auskunft und Anmeldung bis spätestens 4. Januar bei Renate Noser, Spitalstrasse 2, 9450 Altstätten, 071 757 83 89, r.noser@catv.rol.ch. Bitte bei der Anmeldung die genaue Adresse angeben.

Aktuelle Nachrichten