Krisenhelfer mit neuer Homepage

Der Verein Psychosoziale Notfallversorgung Appenzellerland kann an seiner HV Erfreuliches berichten. Er verzeichnet mehr Mitglieder zum Vorjahr und ist neu auch im Internet unterwegs.

Drucken
Teilen
Spezieller Tagungsort: Die Halle der Aemisegger AG. (Bild: PD)

Spezieller Tagungsort: Die Halle der Aemisegger AG. (Bild: PD)

Der Gemeinnützige Verein Psychosoziale Notfallversorgung Appenzellerland (GV-PSNV-AL) hat am 16. Juni in Herisau auf dem Gelände der Aemisegger AG seine zweite Hauptversammlung durchgeführt.

Nach einem Apéro im Freien begrüsste Präsident Johann Inauen 24 Vereinsmitglieder zur HV. In seinem kurzen Jahresbericht freute er sich unter anderem sehr, dass der Verein innerhalb eines Jahres seinen Mitgliederbestand um 25 Prozent steigern konnte. Die Versammlung hat mit Martin Meier einen neuen Kassier gewählt, sodass der Vorstand nach dem Ausscheiden von Ursula Hanselmann nun wieder komplett ist. Nach der zügig geführten Versammlung ging es mit dem gemütlichen Teil an der betriebseigenen Feuerstelle an der Glatt weiter. Der Gastgeber Werner Aemisegger liess es sich nicht nehmen, selbst als Grillmeister zu walten. Angekündigt wurde an der Hauptversammlung auch die neue Homepage: Seit Kurzem ist sie unter www.gv-psnv-al.ch, dank der Arbeit von Willi Müller aus Teufen, online aufrufbar.

Des Weiteren kann der gemeinnützige Verein dieses Jahr am 6. November erstmals eine ganztägige Weiterbildung für ihre Mitglieder durchführen. Mit Tita Kern und Simon Finkeldei aus München konnten zwei bekannte und bestens ausgewiesene Referenten für den Anlass verpflichtet werden. Sie werden einen Workshop zum Thema «Krisenintervention mit Kindern und Jugendlichen» anbieten. Diese Weiterbildung kann dank einer grosszügigen Spende des Kiwanis-Clubs Säntis durchgeführt werden. (pd)

Aktuelle Nachrichten