Krankheitserreger in Lebensmitteln

Herisau. Am vierten Vortrag der Appenzellischen Naturwissenschaftlichen Gesellschaft (ANG) in der Reihe «Rond om Gsondheit» erläutert Markus Schuppler neue Methoden im Kampf gegen Krankheitserreger in Lebensmitteln. Die Veranstaltung am kommendem Montag, 15.

Drucken
Teilen

Herisau. Am vierten Vortrag der Appenzellischen Naturwissenschaftlichen Gesellschaft (ANG) in der Reihe «Rond om Gsondheit» erläutert Markus Schuppler neue Methoden im Kampf gegen Krankheitserreger in Lebensmitteln. Die Veranstaltung am kommendem Montag, 15. Februar, im Berufsbildungszentrum Herisau beginnt um 19.30 Uhr; sie ist öffentlich (freier Eintritt).

Lebensmittel sollten keine Krankheitserreger enthalten oder verbreiten. Die Grundlagenforschung an der ETH Zürich dient der Entwicklung neuer, innovativer Methoden zur Erkennung und Kontrolle schädlicher Bakterien. Die Markierung und Immobilisierung bakterieller Zellen sind weitere Themen im Bereich der Herstellung und Konservierung von Lebensmitteln. (pd)

Aktuelle Nachrichten