Koster AG zügelt nach Arnegg

Drucken
Teilen

Waldstatt Während die Arcolor investieren will, verlässt ein anderes Unternehmen die Hinterländer Gemeinde. Die Koster AG Holzwelten mit Sitz in St. Gallen verlagert die Produktion von Waldstatt nach Arnegg. Das Unternehmen beschäftigt insgesamt 31 Mitarbeitende und fünf Lernende. Der Auszug wird bis Ende 2018 geschehen. Erst kürzlich hat die Koster AG Holzwelten die Übernahme der Lehmann Arnegg AG bekannt gegeben. Da sich die beiden Firmen gegenseitig ergänzen, kann Koster das Angebot ­erweitern und die modernen und grösseren Produktionsräume in Arnegg nutzen. Durch den Zusammenschluss entsteht ein Komplettanbieter für Funktionstüren. (cal)