Kosten nicht gedeckt

Das Hallenbad gehört seit März 2009 der Gemeinde Degersheim. In den vier Betriebsjahren vor der Schliessung belastete das Bad die Politische Gemeinde mit 920 000 Franken, ohne Zinsen und Amortisationen.

Drucken
Teilen

Das Hallenbad gehört seit März 2009 der Gemeinde Degersheim. In den vier Betriebsjahren vor der Schliessung belastete das Bad die Politische Gemeinde mit 920 000 Franken, ohne Zinsen und Amortisationen. Über denselben Zeitraum brachte der Badebetrieb Einnahmen von rund 280 000 Franken ein – gegenüber Personal- und Sachkosten von 1,3 Millionen Franken. Der Kostendeckungsgrad lag bei 20 Prozent. Deshalb und wegen der nötigen Sanierung beschloss die Bürgerschaft die Schliessung per 30. Juni 2014. Am 3. April dieses Jahres wurde die Initiative «Wiedereröffnung Hallenbad» eingereicht. Über diese entscheiden Degersheims Stimmberechtigte am 14. Juni. (ibr)