Koordinierte Familienpolitik

Zielsetzung: Die bestehenden Angebote sollen besser koordiniert werden. Zudem soll der weitere familienpolitische Handlungsbedarf ermittelt werden. Die Erarbeitung von sachgerechten Lösungsvorschlägen steigert die Attraktivität von Appenzell Ausserrhoden für Familien.

Merken
Drucken
Teilen

Zielsetzung: Die bestehenden Angebote sollen besser koordiniert werden. Zudem soll der weitere familienpolitische Handlungsbedarf ermittelt werden. Die Erarbeitung von sachgerechten Lösungsvorschlägen steigert die Attraktivität von Appenzell Ausserrhoden für Familien.

Hauptsächliche Umsetzung: Das Familienleitbild wurde im Dezember 2009 durch den Regierungsrat verabschiedet. Im weiteren wurden folgende Projekte erarbeitet: Internetplattform für Familien, Projekt PlusPlusAR zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf und eine dreijährige Pilotphase für eine Koordinationsstelle Elternbildung. Zudem wurde dem Departement Inneres und Kultur ein Bericht von der Fachhochschule St. Gallen über die finanzielle Förderung von Familien zur Prüfung eingereicht.

Zielerreichung: Einige Projekte aus dem Familienleitbild seien umgesetzt worden, heisst es im Schlussbericht des Regierungsprogramms 2007–2011. Dies fördere das Vertrauen in die Fachstelle. Die Arbeit solle weitergeführt werden. (kk/bei)