Konzert zum Jahresbeginn

EBNAT-KAPPEL. Zum Auftakt ins neue Jahr entführen sechs Vollblutmusiker die Gäste in Ebnat-Kappel auf eine akustische Reise durch diverse Stilrichtungen.

Drucken
Teilen
Fredy Heinzer, Andy Betschart, Beny Betschart, Karin Gwerder und Simon Lüthi (von links). (Bild: pd)

Fredy Heinzer, Andy Betschart, Beny Betschart, Karin Gwerder und Simon Lüthi (von links). (Bild: pd)

Am traditionellen Neujahrskonzert der Evangelischen Kirchgemeinde kommt es zu einer Premiere: Sechs Musiker aus Ebnat-Kappel und dem Muotathal spielen erstmals in dieser Formation zusammen auf. «Wir kennen uns schon lange, sind offen für Neues und wollten etwas Spezielles probieren», sagt der einheimische Handorgelvirtuose Simon Lüthi. Obwohl alle Mitglieder ihre Wurzeln in der traditionellen Schweizer Volksmusikszene haben, wagen sie sich in neue Gefilde vor.

Breites Musikspektrum

«Wir haben uns zum Ziel gesetzt, bei diesem Konzert ein breites Musikspektrum abzudecken», ergänzt Lüthi. Einerseits will die Formation viele Personen ansprechen, andererseits möchte sie diesen auch komplett andere Stilrichtungen schmackhaft machen. Entsprechend vielfältig ist die Auswahl der Stücke: Nebst traditionellen heimatlichen «Naturjuuzern», einer «Bödele»-Einlage und volkstümlichem Ländler dürfen sich die Besucher auch auf rockige und poppige Darbietungen sowie auf Stücke aus den Bereichen Country, Jazz und Irish Folk freuen.

Trotz Spartenspagat geben klassische Instrumente den Ton an: Neben den Toggenburgern Simon und Mathias Lüthi (Hand- und Schwyzerörgeli) gehören auch die Innerschweizer Fredy Heinzer (Kontrabass), Karin Gwerder (Gesang), Andy und Beny Betschart (beide Gitarre und Gesang) zur Formation, die ihre musikalische Leidenschaft gemeinsam ausleben. Letzterer dürfte bereits einem grösseren Publikum bekannt sein. Der Muotathaler Beny Betschart sorgte nicht nur als Bandleader in mehreren Akustikgruppen für Furore, sondern erlangte vor allem mit den Fernsehauftritten im Bernheart-Chor, unter der Leitung von Padi Bernhard («Ewigi Liebi»), in der SRF-Sendung «Kampf der Chöre» und mit der Teilnahme bei «The Voice of Switzerland» nationale Berühmtheit. Mit seiner Erfahrung auf heimischen wie internationalen Bühnen ist Beny Betschart eine wichtige Stütze der sechs Musiker, die allesamt bereits selbst in diversen Ensembles ihre einzigartigen instrumentalen und gesanglichen Fähigkeiten unter Beweis gestellt haben.

Urchig und modern

«Wir haben uns gemeinsam weiterentwickelt, so dass wir den Zuhörern ein Genre-übergreifendes Repertoire bieten können, das viele positiv überraschen wird», ergänzt Lüthi. Und mit Augenzwinkern fügt er an: «Es gibt keine schlechte Musik – sondern höchstens schlecht gespielte.» Doch davon werden die Besucher des Neujahrskonzerts sicherlich verschont bleiben. Das Neujahrskonzert findet am Sonntag, 3. Januar, um 17 Uhr in der evangelischen Kirche Ebnat-Kappel statt. Anschliessend sind die Besucherinnen und Besucher herzlich zu einem Apéro eingeladen, um auf ein frohes und gesegnetes neues Jahr anzustossen (Kollekte zur Deckung der Unkosten). Zum abendlichen Ausklang spielt die Formation auch im Restaurant Schöntal in Ebnat-Kappel auf. (pd)

Aktuelle Nachrichten