KONSTITUIERENDE SITZUNG
Er will Aufbruchsstimmung verbreiten: Herisaus neuer Gemeindepräsident Max Eugster eröffnete seine erste Einwohnerratssitzung

Herisaus Gemeindepräsident Max Eugster eröffnete am Mittwochabend seine erste Einwohnerratssitzung. Ansonsten stand die Sitzung unter dem Zeichen der Wahlen. Das Büro des Einwohnerrats, die Finanz- wie auch die Geschäftsprüfungskommission wurden gewählt.

Astrid Zysset
Merken
Drucken
Teilen
Herisaus neu gewählter Gemeindepräsident Max Eugster versuchte, das Positive in der Pandemie zu sehen.

Herisaus neu gewählter Gemeindepräsident Max Eugster versuchte, das Positive in der Pandemie zu sehen.

Bild: Astrid Zysset

Schnell war sie vorbei. Knapp 40 Minuten traf sich der Einwohnerrat am Mittwochabend zu seiner konstituierenden Sitzung im Kantonsratssaal. Grosse Entscheide fielen an diesem Abend nicht. Und trotzdem war die Sitzung etwas Besonderes. Denn es war die erste mit Herisaus neuem Gemeindepräsidenten Max Eugster.

Seine Eröffnungsansprache stellte er unter die Aufforderung «Gutes wagen». Aufgrund der Pandemie lägen 18 spezielle Monate hinter Herisau. Corona hat Spuren in der Wirtschaft und in den Finanzen der Gemeinde hinterlassen. Trotzdem sei auch viel Gutes passiert, so Eugster. Er sprach die spürbare Solidarität in der Nachbarschaft und mit dem Gewerbe an. «Ich hoffe, dass diese noch weiter anhalten wird.» Auch habe er jüngst eine grosse Motivation in der Gastroszene erfahren. Diese Aufbruchsstimmung gelte es beizubehalten und zu unterstützen.

Finanz- und Geschäftsprüfungskommission sind wieder komplett

An dieser ersten Einwohnerratssitzung im Amtsjahr 2021/22 werden regulär Wahlen vorgenommen. Als Präsidentin wurde für ein weiteres Jahr Karin Jung (FDP) gewählt. Jeannette Locher (FDP) als Vizepräsidentin sowie Nadja Koch (Die Mitte/EVP) als erste Stimmenzählerin, Urs Knellwolf (Gewerbe/PU) als zweiter Stimmenzähler und Jürg Kaufmann (SVP, alle bisher) komplettieren das Büro des Einwohnerrats.

Jürg Kaufmann nimmt ausserdem neu Einsitz in der Geschäftsprüfungskommission. Die SVP schlug ihn für den vakanten Sitz vor. Wiedergewählt wurden Präsidentin Monika Baumberger (FDP), Eva Schläpfer (Gewerbe/PU), Susanna Weiler (Die Mitte/EVP) und Claudia Graf (SP).

Dominik Zeller (SVP) ergänzt die Finanzkommission mit den Bisherigen Peter Federer (SP), Michel Peter (FDP), Hans Hagmann (Gewerbe/PU) und Reto Frei (Die Mitte/EVP), der die Kommission präsidiert.

Zwei Kommissionen wurden aufgelöst

Weiter wurde die Auflösung zweier nicht beständiger parlamentarischer Kommissionen bewilligt. Zum einen ist dies diejenige zur «Arealentwicklung Bahnhof Herisau». Sieben Mitglieder gehörten ihr an. Für deren Engagement sprach Jung ihren Dank aus: «Ohne diesen Einsatz wäre die Arbeit im Einwohnerrat deutlich aufwendiger. Darum sind wir darauf angewiesen, dass sich immer ausreichend Freiwillige für solche Kommissionen melden.» Die zweite Kommission, die formell aufgelöst wurde, ist diejenige zur Teilrevision des Personalreglementes. Der Einwohnerrat hatte am 9. Dezember 2020 jener Teilrevision zugestimmt. Das fakultative Referendum wurde nicht ergriffen. Der Beschluss ist somit zwischenzeitlich in Rechtskraft erwachsen.