Kommando Abstellgleis

Lesetipp

Drucken
Teilen

Das Pariser Hauptkommissariat, 36 Quai des Orfèvres hat eine neue Leitung. Ihr Ziel heisst: die Aufklärungsraten und Statistiken polieren und alle aufsässigen und arbeitsunwilligen Mitarbeiter loswerden. Deshalb ruft die Führungsriege eine neue Brigade ins Leben, in der alle Alkoholiker, Faulenzer, Schläger, Depressive und Polizisten, die sich für etwas anderes berufen fühlen, wie zum Beispiel Eva Rozière, die Krimis schreibt, anstatt zu ermitteln, zusammengefasst werden sollen. Die Leitung übergibt sie Anne Capestan, einer jungen Polizistin, die wegen eines Fehlers vom Dienst suspendiert wurde. Was man von ihr erwartet: stillhalten. Anne hasst aber nichts mehr, als einfach zu gehorchen. Deshalb lässt sie nichts unversucht und baut mit ihrer Truppe der verkrachten Existenzen in einem Büro bei miserabler technischer Ausstattung, ohne Waffen und Blaulicht ein Kommissariat der unkonventionellen Methoden auf und löst, zum Schrecken der neuen Chefs, auch noch alte Fälle, die die neue Führungsriege blass erscheinen lassen.

Sophie Hénaff: Kommando Abstellgleis; Krimi; Verlag: Carl’s Book, 352 Seiten; Bibliothek Bütschwil.

Aktuelle Nachrichten