Kollision bei Hundwil: Lieferwagen prallt in LKW +++ Rega fliegt 61-jährigen Schwerverletzten ins Spital +++ Strasse wieder offen

Am Dienstagmorgen ist es bei Hundwil zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein Lieferwagen und ein LKW prallten ineinander. Der Fahrer des Lieferwagens wurde schwer verletzt und musste mit der Rega ins Spital geflogen werden.

Drucken
Teilen
17 Bilder

Bild: BRK News

(stm/kapo) Am Dienstagmorgen, kurz nach 9 Uhr, ist es zwischen Hundwil und Waldstatt zu einem schweren Unfall gekommen. Ein 31-jähriger ausländischer LKW-Fahrer war von Waldstatt Richtung Hundwil unterwegs. Ein 61-jähriger Lieferwagen-Fahrer fuhr in entgegengesetzter Richtung.

In einer leichten Rechtskurve ausgangs Hundwil kam der Anhängerzug des Lastwagens auf die Gegenfahrbahn, woraufhin der Lieferwagen seitlich mit dem Anhänger kollidierte. Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich der Lieferwagen um fast 180 Grad und kam abseits der Strasse zum Stillstand.

Der 61-jährige Lenker des Lieferwagens wurde durch die Kollision eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr Herisau aus dem Fahrzeug geborgen werden. Er erlitt beim Unfall schwere Kopfverletzungen und musste mit der Rega in kritischem Zustand ins Spital geflogen werden. Der Fahrer des Lastwagens blieb unverletzt.

Während der Unfallaufnahme und der Fahrzeugbergung musste die Strecke zwischen Waldstatt und Hundwil für rund fünfeinhalb Stunden gesperrt werden. Erst kurz vor 15 Uhr konnte die Polizei die Strecke wieder freigeben. Zwischenzeitlich wurde eine Umleitung eingerichtet.