Knappe Niederlage im Cup für den FC Bühler

FUSSBALL. Nach dem Abstieg in die 5. Liga steht der FC Bühler vor einem Neuanfang. In der ersten Cuprunde stand der FC Fortuna gegenüber, der in einer ähnlichen Situation steckt. Vor zwei Jahren spielten die St. Galler noch in der 2. Liga und mussten nun zwei Abstiege hinnehmen.

Drucken
Teilen

FUSSBALL. Nach dem Abstieg in die 5. Liga steht der FC Bühler vor einem Neuanfang. In der ersten Cuprunde stand der FC Fortuna gegenüber, der in einer ähnlichen Situation steckt. Vor zwei Jahren spielten die St. Galler noch in der 2. Liga und mussten nun zwei Abstiege hinnehmen.

Bühler begann engagiert und verzeichnete nach 17 Minuten bereits drei Eckbälle. Torgefahr gab es jedoch keine. Bühler hatte in diesem Abnützungskampf zunächst Vorteile und kam zur ersten Chance: Marco Widmer köpfte eine Pedaci-Flanke freistehend über das Tor (28.). Die Gäste hatten vor dem Pausentee dann doch noch eine Torchance. Der Schuss wurde aber von Dimitri Waldburger geblockt.

Nach Wiederbeginn gingen die Gäste durch einen Weitschuss in Führung. Im Gegenzug sah Waldburger seinen Abschluss abgewehrt. Die Gäste machten nun die Räume eng, und zehn Minuten vor Schluss verlor Bühler nach einem Einwurf in der eigenen Hälfte den Ball. Fortuna schaltete um und erhöhte auf 2:0. Zu mehr als dem sehenswerten Anschlusstreffer durch Simon Haug reichte es nicht mehr. (ro)

Bühler: Dunder; Looser (70. Meier), Pedaci, Huber, Eigenmann, Neuländner, Haug, Widmer (58. Ramunno), Waldburger, Alder (62. Omerovic), Hermann.