Klinik plant Erweiterung

Bis 2017 will die Hirslanden Klinik am Rosenberg in Heiden einen Anbau sowie ein neues Parkhaus realisieren. Im Verwaltungsrat nimmt neu der Hirslanden-Finanzchef Einsitz.

Jesko Calderara
Merken
Drucken
Teilen
Der geplante Erweiterungsbau der Hirslanden Klinik am Rosenberg in Heiden soll im Nordwesten des Areals entstehen. (Bild: pd)

Der geplante Erweiterungsbau der Hirslanden Klinik am Rosenberg in Heiden soll im Nordwesten des Areals entstehen. (Bild: pd)

HEIDEN. Die Hirslanden Klinik am Rosenberg in Heiden stösst mit der bestehenden Infrastruktur an Grenzen. Aus diesem Grund soll in den nächsten Jahren ein Erweiterungsbau realisiert werden. Die entsprechenden Pläne stellte Markus Edelmann, Verwaltungsratspräsident der Liegenschaftsgesellschaft Klinik am Rosenberg Heiden AG, am Donnerstag an der Generalversammlung den 22 anwesenden Aktionären vor. «Der Gebäudekomplex hat noch immer die gleiche Dimension wie 1982 beim Start als Augenklinik.» Da die Zahl der Operationen zugenommen habe, sei ein Ausbau unumgänglich, sagte Edelmann. Bereits im August 2014 wurde deshalb im jetzigen Operationstrakt ein fünfter OP-Saal als Provisorium in Betrieb genommen. Der definitive Ersatz wird dann im Erweiterungsbau geschaffen, der im Nordwesten des Geländes geplant ist. Zudem beinhaltet der Neubau eine Vergrösserung des Aufwachraums, eine Tagesklinik und eine neue Sterilisation. Die Bettenzahl werde nur minimal um ungefähr sechs steigen, erläuterte der Verwaltungsratspräsident. Allerdings befindet sich das Projekt noch im Planungsprozess.

Parkhaus mit 50 Plätzen

Bis im Sommer 2017 will die Hirslanden Klinik am Rosenberg noch ein anderes Vorhaben in die Tat umsetzen. Im südlichen Teil des Areals ist ein unterirdisches Parkhaus mit rund 50 Plätzen in Planung. Gemäss Markus Edelmann liegt die Baubewilligung vor. «Wir hoffen, bald starten zu können.» Nach Bauende werde die Gartenanlage aussehen wie bisher, betonte er.

Die weiteren Traktanden waren zügig abgearbeitet. Im Verwaltungsrat der Klinik am Rosenberg Heiden AG kam es zu einem personellen Wechsel. Als Vertreter der Privatklinikgruppe Hirslanden nahm bisher André Steiner Einsitz im Gremium. Er scheidet jedoch aus dem Unternehmen aus und wird in der Tochtergesellschaft künftig durch Finanzchef Andreas Kappeler ersetzt.

367 000 Franken Gewinn

Finanziell blickt die Immobilien-AG auf ein solides Geschäftsjahr zurück. Unter dem Strich blieb ein Reingewinn von rund 367 000 Franken, wovon 200 000 Franken als Dividende ausgeschüttet werden. Die Investitionen in die Liegenschaft betrugen 500 000 Franken. Grössere Brocken waren die Renovation der Pflegestation im ersten Stock und die Erneuerung des Korridorbereichs inklusive der Räumlichkeiten für den Pflegedienst im Osttrakt. In diesem Sommer folgt noch die Sanierung der Pflegestation im Westtrakt.

Markus Edelmann Verwaltungsratspräsident Klinik am Rosenberg Heiden AG (Bild: pd)

Markus Edelmann Verwaltungsratspräsident Klinik am Rosenberg Heiden AG (Bild: pd)