Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Klarinette und Klavier im Dialog

Wattwil In der Aula der Kantonsschule in Wattwil spielt übernächsten Sonntag, 6. November, um 19 Uhr das Duo Valentin Wandeler und Matthias Roth zwei Werke der Grossmeister der deutschen Romantik: «Fantasiestücke» von Robert Schumann und die Sonate Nr. 2 von Johannes Brahms.
Klarinettist Valentin Wandeler, Pianist Matthias Roth. (Bild: PD)

Klarinettist Valentin Wandeler, Pianist Matthias Roth. (Bild: PD)

Wattwil In der Aula der Kantonsschule in Wattwil spielt übernächsten Sonntag, 6. November, um 19 Uhr das Duo Valentin Wandeler und Matthias Roth zwei Werke der Grossmeister der deutschen Romantik: «Fantasiestücke» von Robert Schumann und die Sonate Nr. 2 von Johannes Brahms. Als kontrastierendes Gegenstück stellen sich die vier Miniaturen von Alban Berg dazwischen.

Zwei grundverschiedene Charaktere

Das Gespann Klavier/Klarinette erfreut sich ungebrochener Beliebtheit. Klarinettist Valentin Wandeler und Pianist Matthias Roth machen in ihrem ersten gemeinsamen Programm die Geschichte dieses Duos sinnlich greifbar. Hier das schmiegsame Holzblasinstrument, da der Orchester-Stellvertreter. Zwei grundverschiedene Charaktere, die einander optimal ergänzen durch intensive Expressivität und Klangfarbenreichtum.

Der Konzertzyklus Pro Wattwil heisst den Wildhauser Pianisten Matthias Roth herzlich willkommen. Matthias Roth konzertiert er immer wieder gerne im Toggenburg. Sein pianistischer Werdegang zeichnet eine Spur, ausgehend von der Musikschule Toggenburg, bis nach Zürich an die Hochschule der Künste, wo er seine Studien mit Auszeichnung abschloss. Wie sein Duopartner Valentin Wandeler hat Matthias Roth zahlreiche Musikpreise gewonnen, die es den beiden Künstlern ermöglichten, ihre Studien im In- und Ausland zu vertiefen. Valentin Wandeler ist ein vielseitiger Klarinettist, der die zeitgenössische Musik wie auch die Volksmusik des Balkans und die Klezmermusik pflegt. Dass ihm der Holzbläsernachwuchs sehr am Herzen liegt, zeigt sein Unterrichtsgebiet, das vom Zürcher Oberland über die Kantonsschule Küsnacht bis nach Baden reicht. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.