Klangkulinarisch wandern am Abend

Diesen Samstag startet der Obertoggenburger Klangweg in seine zwölfte Saison. Der Themenweg wartet mit einem besonderen Ticket sowie mit zwei neuen Instrumenten auf, einem Kuhlöckler und einem Kinder-Heulvelo. Der Klangweg ist täglich geöffnet.

Drucken
Teilen

WILDHAUS. Ab diesem Samstag, 23. Mai, ist der Toggenburger Klangweg wieder für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Der bei allen Altersstufen beliebte Themenweg startet dann in seine zwölfte Saison. Auf die Wanderer, Familien und Erholungsuchenden warten zwei neue Instrumente, der Kuhlöckler und das Heulvelo für Kinder, umfassendere Infotafeln und neu die klangkulinarischen Abendwanderungen.

Der Klangweg ist ein unvergessliches Erlebnis für Gross und Klein: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bespielen die Instrumente, lauschen Geschichten und singen selber. Nach einem Willkommenstrunk im Berggasthaus Oberdorf startet die klangliche Entdeckungsreise.

Unterwegs findet man nebst spannenden Klängen und viel Wissenswertem rund um das Thema Klang auch ein Feuer für die Würste. Zum Schluss der Wanderung steht dann ein feines Dessert im Berggasthaus Iltios bereit. Dieses Angebot am 22. und 29. Juli oder 5. August 2015 ist ideal für Familien. Die Talfahrt nach Unterwasser ist so geplant, dass man das Postauto nach Wildhaus um 21.14 Uhr rechtzeitig erwischt.

Auf dem Kuhlöckler werden die Klangwegwanderer animiert, ein Toggenburger Volkslied zu spielen. Der Kuhlöckler ist nämlich ein Lied, mit dem laut Tradition die Kühe zum Melken angelockt werden. Also aufgepasst, falls plötzlich eine Kuh daneben steht. Die zweite Neuerung betrifft das Heulvelo, welches es nun neu auch in einer Ausgabe für Kinder gibt. Auch in der zwölften Sommersaison gibt es auf dem Klangweg wieder viel zu entdecken. Ob am Flötenzaun, an der Melodiegampfi oder auf der Glockenbühne – an 25 Klanginstallationen beweist man auf der Wanderung musikalisches Talent. Es gilt, mit Kuhglocken und Vogelgezwitscher um die Wette zu musizieren.

Bei all den Klängen muss man sich fast achten, die tolle Aussicht und einzigartige Landschaft zu geniessen. Der Klangweg ist ab dem kommenden Samstag täglich geöffnet und gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Eigens für die Klangwanderer wurde von den Bergbahnen Toggenburg das Klangweg-Billett geschaffen: Damit geniesst man den klingenden Höhenweg am Churfirstenhang gemäss Angaben von Toggenburg Tourismus mit einer Bergfahrt, einer Talfahrt (je wählbar von Alt St. Johann, von Unterwasser oder von Wildhaus aus) sowie mit einer Postautofahrt zum Pauschalpreis. (pd/aru)