Klang für Körper, Geist und Seele

Kristallklangschalen werden aus Bergkristall hergestellt. Wer, wie die Appenzellerin Theresia Fuchs, mit ihnen arbeitet, spricht dem Klang grosse Kräfte zu: Er soll letztlich den ganzen Menschen wieder in Balance bringen.

Monika Egli
Drucken
Teilen

APPENZELL. Der Ton ist kraftvoll, vibrierend, er schwillt an und wieder ab und hallt in Wellenbewegungen anhaltend durch den Raum, obwohl Theresia Fuchs die Kristallklangschalen schon lange nicht mehr mit dem Klöppel berührt. Eben hat sie die grösste Schale mit dem tiefsten Ton zum Tönen gebracht, nun demonstriert sie, was ein Klangteppich ist: Sie bringt drei Schalen unterschiedlicher Grösse gemeinsam zum Klingen – der ganze Raum ist erfüllt von diesen eigenartigen, sphärischen und doch harmonischen Tönen, deren Vibration man auch körperlich spürt. Die Zuhörerin erhält einen Eindruck davon, was Theresia Fuchs meinte, als sie sagte: «Jede Körperzelle wird angesprochen.»

Aus eigener Erfahrung

Die Kristallschalen-Fachfrau ist eine waschechte Appenzellerin. Als Tochter des verstorbenen Josef Dobler, des begnadeten Volksmusikanten «Hornsepp», ist sie mit Musik aufgewachsen. Selber unterrichtet sie schon seit 25 Jahren das Panflötenspielen. Musik und Klangschalen – das liegt nahe beieinander. Durch eigenes Erleben habe sie erfahren, wie die Töne von Kristallschalen wirken: «Sie regen die Selbstheilungskräfte an, bringen Ruhe, Harmonie und Ausgeglichenheit.» Nach zwei kurz aufeinanderfolgenden Unfällen halfen ihr Kristallschalenbehandlungen nicht nur über schwierige Zeiten: Sie stellten auch neue Weichen im Leben von Theresia Fuchs. «Ich war sofort fasziniert und habe 2005 angefangen, mich intensiv mit den Kristallklangschalen auseinanderzusetzen.» Sie konnte die Grundlagen dann bei jemandem lernen, aber «die Arbeitsweise ist sehr intuitiv». Komme jemand zu ihr für eine Behandlung, wisse sie vorher nie, was sie spielen (und singen) werde. Das ergebe sich dann erst aus dem Gespräch. Singen? Ja: Meistens begleitet Theresia Fuchs die Klänge der Kristallschalen mit gesungenen Mantras. Die Melodie entsteht dabei immer wieder neu und aus dem Gefühl heraus, die Mantras stammen von den 144 «Codes of light», auch diese ein Selbstheilungssystem wie die Kristallschalen.

«Knöpfe» und Blockaden lösen

Man will natürlich wissen, wie diese Behandlungen und Erlebnisse genau funktionieren und was sie bewirken. Theresia Fuchs sagt, dass Klangschalen, hergestellt aus Bergkristall, reine Lichtenergie aussenden. Das belebe den Energiekreislauf, wirke reinigend und bringe den Menschen mit seinen Selbstheilungskräften in Berührung. Theresia Fuchs hat unterdessen zehn Klangschalen mit den sieben Tönen C, D, E, F, G, A und H; jede Schale respektive jeder Ton wird einem Chakra (Energiezentrum) und einem Meridian (Energiebahn) zugeordnet. Es gehe also nicht nur um körperliches Wohlbefinden: «Durch die Schwingungen und Vibrationen können <Knöpfe> und tiefe Blockaden gelöst werden, so dass die Energie wieder frei durch den Körper fliessen kann. Chakras werden geöffnet sowie Körper, Seele und Geist, kurz der ganze Mensch, in Balance gebracht.» Der Klang der Kristallschalen, sagt Theresia Fuchs, erhöhe die Schwingung im Raum, es entstehe ein Kraftfeld, «wir gehen in Resonanz mit den Schwingungen». Die Vibrationen kommen einer ganzheitlichen Massage gleich. Jeder fühle und erlebe den Klang anders, individuell und einzigartig.

Theresia Fuchs, die auch in Reiki (Energiearbeit) sowie Yin-Yang-Meridian-Ausgleich ausgebildet ist, arbeitet meistens zu Hause, im grossen Klangraum.

Speziell in der freien Natur

Immer wieder ergibt sich aber auch die Gelegenheit, die Kristallklangschalen in der freien Natur zum Tönen zu bringen: «Ein ganz spezielles Erlebnis.» Kürzlich wurde sie zum Beispiel vom Kneippverein und der Frauen- und Müttergemeinschaft Appenzell für ein Klangschalenspiel am Waldrand engagiert. Ob in Gruppen oder einzeln, ob zu einer Klangmeditation, einem Klangerlebnis oder zu einer Behandlung mit Klang: Theresia Fuchs hat Freude daran, Leuten etwas Gutes zu tun.

Theresia Fuchs, Böhleli 4, Appenzell Tel. 079 662 86 80 theresia.fuchs@bluewin.ch

Aktuelle Nachrichten