Kirchturmsanierung wird teurer

Zurzeit wird der Hundwiler Kirchturm saniert. Weil es sinnvoll sei, gleichzeitig auch Köppel und Aufhängung der Glocke zu ersetzen, hat der Gemeinderat dafür zusätzliche 118 000 Franken gesprochen.

Drucken
Teilen
Die Sanierung des Hundwiler Kirchturms wird umfassender. (Bild: ker)

Die Sanierung des Hundwiler Kirchturms wird umfassender. (Bild: ker)

HUNDWIL. Für die Sanierung des Kirchturms Hundwil im Innen- und Aussenbereich wurden 120 000 Franken budgetiert. Der Gemeinderat hat an seiner jüngsten Sitzung einen Nachtragskredit über 118 000 Franken gutgeheissen. Wie es in einer Medienmitteilung der Gemeindekanzlei Hundwil heisst, wurde zusätzlich zur geplanten Sanierung der Ersatz von Köppel und Aufhängung der Glocke vorgesehen. Dieser Ersatz sei einerseits notwendig, um eine Beschädigung an den Glocken zu verhindern, und anderseits sei es sinnvoll, Sanierungen im gleichen Atemzug durchzuführen, heisst es in der Mitteilung.

Turmkugel und Wetterfahne

Dies gelte ebenso für die Renovation der Turmkugel und der Wetterfahne. Somit könnten kostenintensive Aufwände für Baugerüst und der Einsatz der Hebebühne für alle anstehenden Sanierungen gleichzeitig genutzt werden.

Trocknungsphase läuft

Der Grundputz ist westseitig des Turmes aufgetragen und befindet sich in der Trocknungsphase. Im Juni soll der Kieselwurf aufgetragen werden und im Juli die Malerarbeiten erfolgen. Somit sind zwischen den einzelnen Schichten genügend lange Trocknungsphasen eingeplant. Die Glockenklöppel wurden ausgetauscht und die Kugel und Wetterfahne zur Renovation demontiert. Eine sanfte LED-Beleuchtung des oberen Teils des Kirchturms wurde ausgetestet und optimiert. (gk)

Aktuelle Nachrichten