Kirchberg gewinnt Gemeindederby

Drucken
Teilen

Fussball Nach der ernüchternden Niederlage beim FC Wil war Kirchberg bestrebt, zurück in die Erfolgsspur zu finden. Dieses Vorhaben gelang beim 3:1-Erfolg gegen den FC Bazenheid 2. Die Offensivakteure der Gelb-Schwarzen vergaben in den Startminuten mehrere aussichtsreiche Möglichkeiten. Unbeeindruckt davon fand das Heimteam besser ins Spiel. Nach einem Freistoss versenkte der Kirchberger Abwehrchef Bouwmeester die Hereingabe unglücklich im eigenen Kasten. Glücklicherweise gelang dem Gästeteam der Ausgleichstreffer noch vor der Pause. Ebenso unglücklich wie Bouwmeester lenkte der Bazenheider Schlussmann eine scharfe Flanke des überragenden Müller ins eigene Tor ab. Nach dem Pausentee nahm die Leber-Elf das Zepter wieder in die Hand. Bis zur verdienten Kirchberger Führung dauerte es aber noch eine Weile. Schliesslich war es der eingewechselte Ress, der einen schönen Angriff über die rechte Angriffsseite erfolgreich abschloss und sein Team in der 70. Minute mit dem 2:1 für den Aufwand belohnte. Schlussendlich setzte Schönenberger mit einem verwandelten Foulelfmeter in der Nachspielzeit den Schlusspunkt. (pd)

Matchtelegramm: FC Bazenheid II – FC Kirchberg 1:3 (1:1) – Ifang – 50 Zuschauer – Tore: 27. Eigentor 1:0, 39. Müller 1:1, 70. Ress 1:2, 93. Schönenberger 1:3. FC Kirchberg: Iten; Nagel, Bouwmeester, Dal Molin; Lang, Widmer; Holenstein, Sallahu, Müller; Elmazi, Schönenberger. Ersatz: Brägger, Kuhn, Brändle, Ress.