Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

KIRCHBERG: Gemeindepräsident Roman Habrik: "Das Eigenkapital wird massiv abnehmen"

Die Gemeinde muss sich in den kommenden Jahren wegen des anstehenden Schulraumbedarfs stark verschulden. An den Vorversammlungen gab dies aber nur wenig Anlass zu Diskussionen.
Beat Lanzendorfer
Gemeindepräsident Roman Habrik (Mitte), Schulpräsident Orlando Simeon (rechts) und Gemeinderat Michael Sutter erleben, entgegen den Erwartungen, ruhige Vorversammlungen. (Bilder: Beat Lanzendorfer)

Gemeindepräsident Roman Habrik (Mitte), Schulpräsident Orlando Simeon (rechts) und Gemeinderat Michael Sutter erleben, entgegen den Erwartungen, ruhige Vorversammlungen. (Bilder: Beat Lanzendorfer)

In der Fünf-Dörfer-Gemeinde scheiden sich die Geister. Aufgrund der gestiegenen Einwohnerzahlen, darunter sind viele Kinder, welche in den kommenden Jahren eingeschult werden, braucht es zusätzlichen Schulraum. An dessen Bedarf zweifelt niemand. Wie dieser allerdings finanziert werden soll, darüber wurde in den vergangenen Monaten teilweise heftig diskutiert.

Daher wäre zu erwarten gewesen, dass die Diskussionen an den Vorversammlungen in Gähwil (Mittwoch), Kirchberg (Donnerstag) und Bazenheid (Freitag) ihre Fortsetzung finden. Dem war nicht so, es blieb ziemlich ruhig, was Gemeindepräsident Roman Habrik mit Erstaunen zur Kenntnis nahm: «Ich war davon ausgegangen, dass es zu mehr Fragen und Diskussionen seitens der Bürgerinnen und Bürger kommt. Dass dies nicht der Fall ist, führe ich auf die Informationsveranstaltungen der letzten Monate zurück, in denen wir offen und umfangreich kommunizierten.»


Eine Petition wurde lanciert

In diesem Jahr ist vorgesehen, das fehlende Teilstück des Trottoirs an der Mühlaustrasse in Bazenheid zu ergänzen.

In diesem Jahr ist vorgesehen, das fehlende Teilstück des Trottoirs an der Mühlaustrasse in Bazenheid zu ergänzen.

Welche Auswirkungen eine lancierte Petition hat, wird sich zeigen. Sie zielt darauf ab, den Gemeinderat davon zu überzeugen, die Schulhausprojekte betreffend Kosten und Reihenfolge der Realisierung zu überdenken. Unterschriften werden bis am 12. März gesammelt. «Wir warten die Entwicklung ab, entscheidend dürfte sein, wie viele Bürgerinnen und Bürger das Begehren unterschreiben», erklärt Roman Habrik. Stand heute entscheiden die Stimmbürger am 10. Juni über einen Ausführungskredit «Oberstufe Flurstrasse» über 7,1 Millionen Franken. Die Abstimmung über den Ausführungskredit «Primarschule Neugasse» in der Grössenordnung von 10,5 Millionen Franken muss hingegen vom 23. September auf den 25. November verschoben werden. Wegen des Holzbaus sei eine genauere Planung notwendig. Verlorenes Terrain werde durch die kürzere Realisierungszeit wieder aufgeholt. Eine gleichzeitige Abstimmung «Oberstufe Flurstrasse» und «Primarschule Neugasse» sei aber nicht möglich, was unter anderem eine Forderung der Petitionäre sei. Diese verlangen zudem, das Projekt Schulhaus und Mehrzweckhalle Sonnenhof zeitnah zu realisieren. Die gute finanzielle Situation der Gemeinde lasse dies zu.

Tatsächlich ist das Eigenkapital nach dem guten Rechnungsabschluss 2017 (plus 5 Millionen) auf 15 Millionen Franken angewachsen. Es ist darauf zurückzuführen, weil seit 2007 jährlich ein positives Rechnungsergebnis ausgewiesen werden konnte. «Unter dem Strich war das Budget 2017 zu vorsichtig, bei den nötigen Investitionen wird das Eigenkapital in den kommenden Jahren aber massiv abnehmen», sagte der Gemeindepräsident.

Schule und Finanzplan 2018 bis 2022

Schulpräsident Orlando Simeon ging in seinen Ausführungen auf die verschiedenen Teilbereiche ein. So werden etwa die Tagesstrukturen in Bazenheid durch den Mittagstisch, die Nachmittagsbetreuung und die Aufgabenhilfe aufgewertet.

Als negativ wertet er hingegen den Beschluss des Kantons, die Sonderschulplätze zu reduzieren. «Schülerinnen und Schüler, welche für einen Sonderschulplatz vorgesehen wären, müssten möglicherweise in der Schule der Gemeinde verbleiben.»

Das Betriebs- und Gestaltungskonzept Gähwilerstrasse soll in den nächsten Jahren umgesetzt werden.

Das Betriebs- und Gestaltungskonzept Gähwilerstrasse soll in den nächsten Jahren umgesetzt werden.

Nebst den Schulhausbauten sind im Finanzplan 2018 bis 2022 weitere zwölf Positionen eingesetzt. Dazu zählen etwa das Betriebs- und Gestaltungskonzept Dorfstrasse Gähwil, die Zentrumsentwicklung in Kirchberg, Strassenprojekte im Gebiet Stelz, die Erneuerung der Hydrantenzuleitung in Dietschwil, die Schlammrücklaufbehandlung der ARA in Bazenheid sowie diverse Bachprojekte in Gähwil, Kirchberg und Bazenheid.

An baulichen Massnahmen sind in diesem Jahr unter anderem vorgesehen: das fehlende Teilstück des Trottoirs an der Mühlaustrasse sowie die Sanierung der Wilerstrasse ab Kreisel Richtung Unterbazenheid.

Bei der allgemeinen Umfrage wird das E-Voting kritisch beurteilt; weiter wird angeregt, die Gemeinde-Website auf ihre Benutzerfreundlichkeit zu überprüfen, den Steuerfuss zu überdenken und darauf zu achten, dass die Beiträge zur Integration nicht weiter gekürzt werden. Gebe man sich doch als Gemeinde, welche sich rühme, die Integration ernst zu nehmen, hiess es.

Freitag, 23. März, 20 Uhr, Bürgerversammlung der politischen Gemeinde in der katholischen Kirche in Kirchberg.

Sonnegrund muss saniert werden

Der Gemeinderat muss sich in den kommenden Jahren mit einer weiteren Baustelle nebst der Schule auseinandersetzen, welche mit nicht zu unterschätzenden Kosten verbunden ist: die Sanierung des Sonnegrund. Das Haus für Betagte, 1991 eröffnet, hat die letzten zwei Jahre mit einem negativen Rechnungsergebnis abgeschlossen. Begründet wird dies mit der niedrigen Auslastung, was auf den hohen Anteil an Zweierzimmern zurückzuführen sei. Der Trend gehe weiter in Richtung Einerzimmer. Eine sogenannte Eignerstrategie soll klären, wie die Zukunft des Sonnegrund aussehen soll. (bl)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.