Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

KIRCHBERG: Einsatz für Kinderbetreuung

Die Gemeinde Kirchberg investiert neu 100000 Franken pro Jahr in die familienergänzende Kinderbetreuung. Die Beiträge hängen vom Lohn der Erziehungsberechtigten ab.
Eine gute Kinderbetreuung soll sichergestellt sein.Symbolbild: Jil Lohse

Eine gute Kinderbetreuung soll sichergestellt sein.Symbolbild: Jil Lohse

Die Gemeinde Kirchberg möchte ein vielfältiges und qualitativ hochstehendes Angebot an familienergänzenden Betreuungsplätzen sicherstellen, welches sowohl den Bedürfnissen der Kinder als auch der Eltern gerecht wird. Dies geht aus den aktuellen Gemeindemitteilungen hervor. Die Organisation und Finanzierung der familienergänzenden Kinderbetreuung ist grundsätzlich Aufgabe der Erziehungsberechtigten. Der Besuch einer Betreuungseinrichtung soll aber, wo nötig, durch finanzielle Beiträge der Gemeinde Kirchberg ermöglicht werden. Die Berechnung des Beitrages der Gemeinde erfolgt nach der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit der Erziehungsberechtigten.

Die Arbeitsgruppe zur Mitfinanzierung der familienergänzenden Kinderbetreuung unter der Leitung von Schulrätin Claudia Aguado hat eine Tarifordnung für die Berechtigung zum Bezug von Beiträgen sowie die Details zur Mitfinanzierung der Kinderbetreuung ausgearbeitet. Eine Normtariftabelle regelt die monatliche Beitragshöhe, welche die Erziehungsberechtigten in der jeweiligen Einkommensstufe von der Gemeinde Kirchberg zu erwarten haben. Sie basiert auf dem Nettolohn und ist für Bezugsberechtigte, wie für die Gemeinde einfach zu handhaben. Die Normtariftabelle findet für jede Kindertagesstätte (Kita) der Gemeinde Anwendung, sofern dies in der Leistungsvereinbarung mit einer Kita nicht anders geregelt ist. Die Normtariftabelle wird ab Januar 2018 angewendet. Der Schulrat beziehungsweise die beauftragte Schulrätin Claudia Aguado werden den Ablauf der Beitragszahlungen vorerst den Kindertagesstätten in der Gemeinde vorstellen und eine entsprechende Leistungsvereinbarung abschliessen. (gem)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.