Kinder brachten Licht und Freude

Die Jugi Gähwil war am Barbara-Tag unterwegs. Am Abend des 4. Dezembers liefen die Kinder der Jugi Gähwil wie jedes Jahr von Haus zu Haus. Sie verteilten Zweige zum Tag der Heiligen Barbara, der Schutzpatronin der Bergleute.

Stefanie Müller
Drucken
Teilen
Am Barbaratag waren Kinder der Jugi Gähwil im Dorf unterwegs. (Bild: pd)

Am Barbaratag waren Kinder der Jugi Gähwil im Dorf unterwegs. (Bild: pd)

Die Jugi Gähwil war am Barbara-Tag unterwegs.

Am Abend des 4. Dezembers liefen die Kinder der Jugi Gähwil wie jedes Jahr von Haus zu Haus. Sie verteilten Zweige zum Tag der Heiligen Barbara, der Schutzpatronin der Bergleute. Eingestellt in Wasser, werden diese Zweige zu Weihnachten Blüten tragen und Licht und Freude in die Häuser und Herzen der Leute bringen.

Nach der Tour durch das Dorf wärmten sich die Kinder in der Turnhalle bei Punsch und Film auf. Danach versammelte man sich draussen im Schein der Laterne, als plötzlich aus dem Dunkel eine Glocke ertönte. «Het öper e Chue mitgno?», fragten einige, bis in der Dämmerung die Silhouetten von Samichlaus und Schmutzli erkennbar wurden.

Der Samichlaus hat die Kinder während des Jahres gut beobachtet und war im grossen und ganzen sehr zufrieden mit den Turnerinnen und Turnern. Aus dem Jutesack zauberte er dann für jedes Kind ein prallgefülltes Chlaussäckli. Wir danken allen Gähwilerinnen und Gähwilern herzlich für die sehr grosszügigen Spenden. So wird es uns bestimmt auch im Jahr 2016 gelingen, Spannendes mit den rund 30 Kindern der Jugi zu organisieren und zu erleben. Wir wünschen allen gemütliche und friedliche Stunden zum Jahresabschluss und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Aktuelle Nachrichten